So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe damals von einem H ndler Textilien

Kundenfrage

Guten Morgen,

ich habe damals von einem Händler Textilien gekauft, dieser steht jetzt vor Gericht wegen Markenrechtsverletzung. Es handelt sich um La Martina Kleidung die in Portugal sitzen.
Gegen mich selber wurde keine Verhandlung, Hausdurchsuchung etc. durch geführt.
Ich habe damals für ca. 27000 Euro Kleidung eingekauft. Ich habe ein Mahnschreiben von Gericht in Berlin bekommen worin ich aufgefordert werde 100000 Euro zu zahlen,
es lag ein Widerspruch drinnen den ich wahr genommen habe.
Auch wurde ich in Darmstadt als Zeuge vernommen und ohne Vereidigung entlassen.
Leider habe ich nicht die nötigen Mittel mir einen Anwalt zu leisten zur Zeit, was kann ich unternehmen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Um genau sagen zu können, was Sie unternehmen müssen, darf ich Sie bitten, den Vorwurf der Gegenseite zu konkretisieren.

Wer fordert das Geld?

Wurden Sie abgemahnt?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Geld wird direkt von La Martina gefordert, nicht über die Anwälte, esc wurde auch keine Kostenaufstellung gesand.

 

keine Abmahnung

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann weisen Sie die Forderung zurück. Die Gegenseite soll erstmal begründen, worauf sie hinauswollen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich habe ja Widerspruch eingesand, reicht das oder muss ich noch ein Schreiben verfassen worin ich die Forderung zurück weise und beim Angeklagten Regress fordere
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn es ein gerichtlicher Mahnbescheid war, haben Sie zu Recht Widerspruch eingelegt. Mehr müssen Sie nicht machen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für die Antworten, aber mir ist immer noch mulmig, da man im Ungewissen ist.

Wie wird es denn weitergehen,

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn die Gegenseite es ernst meint, wird nach dem Widerspruch die Klage kommen.

Dann sollten Sie sich wieder melden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wie lange kann sowas dauern,bis eine Klage kommt, und wie kann ich den Verkäufer in Regress nehmen
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das kann länger dauern.

Wenn Ihnen ein Schaden entsteht, müssen Sie den Verkäufer in Regress nehmen. Das muss aber solange warten, bsi die andere Sache erledigt ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
was muss erledigt sein, und kann ich selber bei Gericht Regress beantragen
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ist Ihnen schon ein Schaden entstanden? Wenn ja können Sie diesen auch schon bei der Gegenseite schrirftlich einfordern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz