So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.

Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2784
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Verbraucherrecht UNRECHTM IGKEITEN BEI DER BERNAHME FREENET

Kundenfrage

Verbraucherrecht > UNRECHTMÄßIGKEITEN BEI DER ÜBERNAHME FREENET AUF 1&1

Zum Sachverhaltsablauf seit Ende 2009 (Übernahme Freenet durch 1&1) verfüge ich über umfangreiche Dokumentationen und Nachweise, dass - in meinem Fall betrugsverdachtsnaheliegend - Verbraucherrechtsbeugungen vorliegen.

Kurzabriss:
1. Übernahmeschreiben von freeent durch 1&1 (erkennbar für ALLE Verträge)
2. nach 1. Rechnungseingang sofortige Kündigung ALLER freenet-/1&1-Dienste (Sonderkündigung aufgrund Verschlechterung des Leistungsumfangs)
3. aufgrund vorgen. Kündigungsmail Verweis auf Online-Kündigungsweg mit "rechtswirksamer Aktivierung".
4. Online-Kündigung nebst vorgesehener Aktivierung
5. verbunden mit ausdrücklichem Hinweis, dass ich einer Übernahme aller Leistungen OHNE meine Zustimmung generell widerspreche; insbesondere wenn sich Unklarheiten zu geltenden AGB und erst recht zum neu-eingeschränkten Leistungsumfang ergeben.
6. Kündigungsbestätigung mit dem Hinweis, dass die Ablösung des Domaindienstes auch von 1&1 angeboten wird.
7. Einschreiben mit Rücklauf: Komplette Kündigung mit dem gesonderten ausdrücklichen Hinweis, dass sich diese neben den DSL/Telefondiensten auch auf den Domaindienst bezieht!
8. schriftliche Bestätigung der Kündigung
9. Sonderkündigungsrecht ignoriert/abgelehnt trotz Einschaltung RSV nebst Anwalt (dieser bleibt untätig trotz vorgelegter Nachweise der neuen Minderleistungen von 1&1
10. ........DSL/Telefon - Bestandsvertrag läuft bis reguläres Vertragsende (Einschaltung Anwaltskammer, Vorstand etc. von 1&1 durch mich selbst bleibt unbeantwortet; Widerruf Einzugsermächtigung hier von mir nicht erwogen, weil auch Ehefrau auf Telefonverfügbarkeit angewiesen ist)

11. aktuell schüchtert nun (Alt)Freenet mich mit Mahnungen/Anwalt ein, meine Domainverlängerung zu begleichen. (DEREN ABBUCHUNG HATTE ICH WIDERRUFEN und auf das darauffolgende Freenet-Schreiben geantwortet, dass seit über einem Jahr (Übernahmezeitpunkt freenet!&1) ALLE DIENSTE eben durch die Übernahme gekündigt sind, was auch bestätigt wurde - siehe 1. - 10.
12. auch hier kümmert ich niemand um Kausalzusammenhänge und Sachverhaltsaufklärung und Beweiseinsichten!!!!
13. erneut werden Anmahnung per Anwalt zugestellt, die keine rechtliche Grundlage haben - erneut erkenne ich kein Aufklärungsinteresse einer erneut uninformierten Anwaltskanzlei (da ich dieses ignoriere, ruft diese nun gestern erstmals telefonisch (unbekannte Nr.) an.
In Anbetracht der Komplexität erbitte ich Ihre Rückkopplung, ob eine zentrale Stelle -auch bundesweit- an dieser Sache interessiert ist ?? (mir sind viele ähnlich gelagerten Unregelmäßigkeiten bis Rechtsbeugungen im Zusammenhang mit der Übernahme Freenet1&1 zur Kenntnis gekommen).

Wäre eine Vorberatung zur Abklärung sinnvoll:
• meine Nachweisunterlagen bedürften einer umfangreichen Sichtung (....und schwerpunktmäßiger Trennung???)
• WIE SIND MEINE KONKRETEN VORGEHENSEMPFEHLUNGEN IN MEINER ANGELEGENHEIT???
• Sind Allgemein-/Sammelverfahren anhängig und sind hierzu meine Nachweise hilfreich???
Weitere/Folgeberatungen etc. könnte dann abgestimmt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Melchior
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Melchior,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Eine Beantwortung Ihrer Frage allein auf Grundlage der von Ihnen genannten Fakten kann unter Umständen eine individuelle Beratung unter Einsicht aller Unterlagen nicht ersetzen, um sicherzustellen, dass Sie keine wesentlichen Fakten ev. unbewusst nicht mitgeteilt haben.

 

Auf Grundlage Ihrer Angaben beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

 

Aus hinreichender Erfahrung und meiner fürheren Tätigkeit in der Rechtsabteilung des Heise Verlags (vgl. "Vorsicht Kunde") weiss ich, dass es schwer bis unmöglich ist, bei 1&1 außergerichtlich irgend ein Gehör zu finden, wenn der Vorgang einmal von den Standardbahnen abgekommen ist.

 

Auch Ihre teils schwer verständliche Art, Dinge zu formulieren, könnte hier zusätzlich zu Problemen beitragen.

 

Sie sollten den Sachverhalt sorgfältig und verständlich auch für Dumme verständlich dokumentieren und stellen Sie klar, dass Sie von dem Ihnen Ihrer Meinung nach zustehenden Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

 

Sodann stellen Sie möglichst sicher, dass 1&1 dies erhält (z.B. Fax mit qualifiziertem Sendebeleg, d.h. verkleinerter Kopie der 1. Seite an die RICHTIGE Faxnr.).

 

Lassen Sie sich dann verklagen und übergeben den Vorgang einem RA Ihres Vertrauens. Das gilt auch für den Fall, dass Sie einen Mahnbescheid vom GERICHT bekommen. Hier müssen Sie binnen 2 Wochen reagieren.

 

Wegen der vorhanden RSV dürfte das Kostenrisiko in jedem Fall überschaubar sein.

 

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet.

Umso mehr würde es mich natürlich freuen, wenn Sie die eingezahlte Summe mit „Akzeptieren" freigeben, allein weil Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat und nicht nur, weil Sie dazu verpflichtet sind.

 

Gruß

 



Verändert von hhvgoetz am 21.01.2011 um 13:03 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich bedanke XXXXX XXXXX die Antwort, RA Götz.
Die Angelegenheit DSL/Telefon lief im Frühjahr letzten Jahres und ich habe mich - wie versucht auszudrücken - mit dem normalen Vertragsablauf abgefunden.
Zu dieser AKTUELLEN Domain-Mahnung aber meine kurze Rückfrage:
EXAKT WIE SIE MIR SCHREIBEN, BEABSICHTIGE ICH HIER VOR ZU GEHEN

>Lassen Sie sich dann verklagen und übergeben den Vorgang einem RA Ihres >Vertrauens. Das gilt auch für den Fall, dass Sie einen Mahnbescheid vom >GERICHT bekommen. Hier müssen Sie binnen 2 Wochen reagieren.

Meine RSV schlug mir nach meinen Einwendungen zum "Untätigsein des RA bezüglich des Sonderkündigungsrechts" vor, einen Anwalt meiner Wahl zu beauftragen.

Ich verstehe sie so, dass ich genau dies nun DANN (auch) aufgreife, soweit man sich zur aktuell-unberechtigten Domain-Mahnung zu einem Mahnbescheid entschließt????????
Damit wäre dann meine momentane Ungewissheit voll befriedigt und ich danke XXXXX XXXXX auf die 2 Wochenfrist.
MfG
Klaus Melchior
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Leider kann ich so ohne die genauen Vertragsunterlagen nicht überprüfen, ob das von Ihnen behauptete SonderkündigungsR auch bzgl. des Domainvertrages besteht. Ich glaube aber auch nicht, dass wir das abschließend auf diesem Wege geklärt kriegen.

 

Auch wenn die RSV zahlt, haben Sie freie Wahl bzgl. des RA. Das gilt auch dann, wenn Sie verklagt werden.

Sie dürfen aber keine 2 RA in der gleichen Sache beauftragen bzw. müssen dann die Mehrkosten selbst tragen.

 

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr alter RA in der Sache tätig wird, sollten Sie das Mandat kündigen (formlos per Schreiben), ansonsten kann es passieren, dass Post von 1&1 an ihn geht.

 

Die Verteidigung in einer Klage wäre aber ohnehin eine neue Rechtssache, die getrennt abzurechnen ist. Ein Anwaltswechsel wird hier also in der Regel keine Probleme mit der RSV verursachen.

 

Gruß

Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2784
Erfahrung: Fachanwalt für Sozialrecht
Olaf Götz und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zu Ihrem Verständnis nochmal:
Die derzeitige (Domain)Mahnung adressiert von Freenet - also sind doch nicht alle Dienste/Firmenteile von 1&1 übernommen worden.
Zu meiner seinerzeitigen Gesamtkündigung wurde demzufolge bezüglich des Domaindienstes entweder die Weitergabe der Kündigung an Freenet versäumt, ODER aber mir nicht rückgekoppelt, dass ich diesen Dienst bei Freenet gesondert kündigen muss!

Ein neues Mandat wird sich dann mit einer möglichen Klage/Mahnbescheid befassen und die Fragen eines Kausalzusammenhangs zur Gesamtkündigung klären. DAMALS aber konnte ich weder wissen noch hätte wissen müssen, daß die Übernahme doch nicht allumfassend war.

Ich bin aufgrund Ihrer Aussagen guten Mutes und vorbereitet auf das kommende in dieser Angelegenheit.
Unter uns gesagt hoffe ich aber auch, dass alles in allem zu nichtig ist, dass sich auch (mächtige) Gegenpartei deshalb auf den Klageweg einlässt. (Hauptforderung 37,40€)

MfG
KM


Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für Info und Zahlung!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz