So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine frage. Ich m chte mich von meinem mann

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine frage. Ich möchte mich von meinem mann scheiden lassen und ich habe nicht ganz verstanden mit welchem unterhalt ich rechnen kann. ist in dem betrag schon kindergeld mit berechnet oder kommt zum unterhalt das kindergeld dazu?und wie kann ich es bei mir rechnen ich arbeite auf 400euro basis.meine kinder sind 4 und 2 jahre alt
ich danke ihnen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ich gehe davon aus, dass sie wissen möchten, wie hoch der Kindesunterhalt und ein etwaiger Ehegattenunterhaltsanspruch ist.

Eine solche Berechnung findet auf Basis der Nettoeinkünfte statt.

Der Kindesunterhalt bemisst sich nach der Düsseldorfer Tabelle entsprechend dem Einkommen des Ehemannes. Von dem Tabellenbetrag ist dann noch das hälftige Kindergeld in Abzug zu bringen.

Der Ehegattenunterhalt wird anhand der Einkommensdifferenz nach Berücksichtigung der Kindesunterhaltsbeträge berechnet.

Wenn Sie mir das Nettoeinkommen Ihres Mannes mitteilen, kann ich eine Unterhaltsberechnung vornehmen.




Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ich gehe davon aus, dass sie wissen möchten, wie hoch der Kindesunterhalt und ein etwaiger Ehegattenunterhaltsanspruch ist.

Eine solche Berechnung findet auf Basis der Nettoeinkünfte statt.

Der Kindesunterhalt bemisst sich nach der Düsseldorfer Tabelle entsprechend dem Einkommen des Ehemannes. Von dem Tabellenbetrag ist dann noch das hälftige Kindergeld in Abzug zu bringen.

Der Ehegattenunterhalt wird anhand der Einkommensdifferenz nach Berücksichtigung der Kindesunterhaltsbeträge berechnet.

Wenn Sie mir das Nettoeinkommen Ihres Mannes mitteilen, kann ich eine Unterhaltsberechnung vornehmen.




Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz