So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag, wie gehe ich am besten vor, wenn bei ebay eine

Kundenfrage

Guten Tag,

wie gehe ich am besten vor, wenn bei ebay eine Kopie einer in meinem Kleinverlag herausgegebene kopiergeschütze DVD verkauft wird?
Ich habe den Verkäufer bei ebay gemeldet und denke über Schadensersatz/Anzeige etc. nach?

Mit freundlichen Grüßen
Ariane Ullrich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die von Ihnen bzw. Ihrem Verlag erstellte DVD genießt den Schutz des Urheberrechtsgesetzes.

Nach § 15 Urheberrechtsgesetz haben Sie die hier bezeichneten Rechte inne, sprich insbesondere das Recht auf Vervielfältigung.

Derjenige der von dem Original der DVD eine Kopie gefertigt und diese veräußert hat oder zu veräußern gedenkt, ist hierzu nicht berechtigt.

Hieraus ergbibt sich nach § 97 ein Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz.

Sie können kann vom Rechtsverletzer Beseitigung der Beeinträchtigung, bei Wiederholungsgefahr Unterlassung verlangen. Letzters erfolgt durch Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung.

Der Urheberrechtsverletzer ist dem Verletzten zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.

Bei der Bemessung des Schadensersatzes kann auch der Gewinn, den der Verletzer durch die Verletzung des Rechts erzielt hat, berücksichtigt werden.

Der Schadensersatzanspruch kann auch auf der Grundlage des Betrages berechnet werden, den der Verletzer als angemessene Vergütung hätte entrichten müssen, wenn er die Erlaubnis zur Nutzung des verletzten Rechts eingeholt hätte. Urheber, Verfasser wissenschaftlicher Ausgaben (§ 70), Lichtbildner (§ 72) und ausübende Künstler (§ 73) können auch wegen des Schadens, der nicht Vermögensschaden ist, eine Entschädigung in Geld verlangen, wenn und soweit dies der Billigkeit entspricht.

Darüber hibaus können Sie auch eine Strafanzeige erstatten.


Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank. Bitte sagen Sie mir, wo ich eine Rechnung über Ihren Dienst erhalten kann?

Mit freundlichen Grüßen
A. Ullrich
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Über den Support. Am Besten per Email an [email protected]

MfG