So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Nach einer Flut von telefonischen Einladungen zu Gewinnspielen

Kundenfrage

Nach einer Flut von telefonischen Einladungen zu Gewinnspielen weiß ich nicht mehr, ob ich tatsächlich mal einem Gewinnspiel zugestimmt habe. Von meinem Konto wurde ein Betrag von knapp unter 50,-Euro abgebucht. Ich habe den Betrag zurückgeholt. Dann kamen Mahnungen.
Das Spielunternehmen gibt vor, einen Mitschnitt der telefonischen Bestellung zu besitzen und ich hätte postalisch inkl. Widerrufsbelehrung bestätigt. Der telefonische Mitschnitt sei im Internet abzuhöhren (s.u.). Die postalische Zustimmung zweifle ich jedoch an, allerdings mit innerer Unsicherheit, diese ist mein Problem.
Ich habe vorsorglich die Zahlung verweigert und stattdessen die angeblichen Vertragsunterlagen zur Einsichtnahme angefordert. Anstelle der Unterlagen kamen weitere Mahnungen mit Androhung eines Mahnverfahrens.
Wie gefährlich kann es für mich werden, wenn die angebliche schriftliche Bestätigung tatsächlich vorliegen sollte.
Es müsste doch ein Leichtes sein, anstelle einer Mahnung die Vertragsunterlagen zu schicken, falls diese tatsächlich vorhanden wären.
Da die letzte Zahlungfrist drängt, bitte ich noch heute um die Antwort.

Meine Gegner sind:
Auftraggeber der Forderung: ALP Haberlesme Ldt. (Türkei)
Name des Gewinnspieleintragservice: Deutsche Gewinner Zentrale
Geldeintreiber: wecollect GmbH (Düsseldorf)
internet: http://schuldner.wecollect.de
Username: 293838 Passwort:bkIfvT74
Ich berechtige Sie, dort nachzusehen, falls es für Ihre Antwort erforderlich ist.
Mit freundlichen Grüßen und in guter Hoffnung, Hans Berger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn die Mahnungen schrifltich kamen, erwidern Sie auch schriftlich darauf und wiesen die Forderung zurück.

Die telefonisch auf diese Art und Weise geschlossenen Verträge sind unwirksam.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, die internet-daten von wecollect mit use-Namen und Passwort sind nur für Sie persönlich bestimmt. Ich nehme an, dass Sie diese nachgesehen haben. Vor einer eventuellen Veröffentlichung meiner Frage sind diese Angaben zu streichen.

Ich verdeutliche meine Frage: Was passiert, wenn bei meinen Gegnern tatsächlich etwas schriftlich vorliegen sollte. Hat das telefonische oder das schriftliche Verfahren Vorrecht? Mit freundlichen grüßen Hans Berger

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was passiert, wenn bei meinen Gegnern tatsächlich etwas schriftlich vorliegen sollte. Hat das telefonische oder das schriftliche Verfahren Vorrecht?

- Solche Verträge sind unwirksam.

Sie können den Vertrag widerrufen, hilfsweise kündigen und wegen Täuschung anfechten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
<p>Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schwerin, die in meiner Anfrage genannten internet-daten von wecollect mit user-Namen und Passwort sind nur für Sie persönlich bestimmt. Ich nehme an, dass Sie diese nachgesehen haben. Vor einer eventuellen Veröffentlichung meiner Frage sind diese Angaben zu löschen. </p><p>Ihre bisherige Antwort kannte ich schon nach einer persönlichen Beratung bei der Verbraucherzentrale Dessau.</p><p>Ich verdeutliche meine Frage: Was passiert ggf. vor Gericht, wenn neben dem Telefonvertrag bei meinen Gegnern tatsächlich etwas schriftlich vorliegen sollte. </p><p>Gilt der Vertrag dann noch als Telefonvertrag? Muß die gegnerische Partei mir den angeblichen Vertrag zur Kenntnis geben? </p><p>Ich habe bereits die "letzte Mahnung" erhalten. Ich beziehe eine kleine Rente und habe keine Rechtsschutzversicherung. Ich frage Sie voller Sorge, kann ich es mir leisten, mich vor Gericht ziehen zu lassen oder kann ich dem Ende dieser häßlichen Angelegenheit unbesorgt entgegen sehen oder muss ich bezahlen?</p><p>Mit freundlichen Grüßen Hans Berger</p>
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es wird nicht zu einem gerichtlichen Vorgehen kommen, da diese Unternehmen ihre dubiosen Machenschaften nicht offenlegen wollen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schwerin,

ich danke XXXXX XXXXX für Ihre Antworten und kann Ihnen sagen, dass sie mich zur Verteidigung gegen den angedrohten Mahnbescheid ermutigt haben. Schon vor einiger Zeit hatte ich ein Gespräch in der Verbraucherzentrale Dessau und im Ergebnis den angeblich abgeschlossenen Vertrag wegen arglistiger Täuschung und Irrtums angefochten und hilfsweise nach den Vorschriften über Fernabsatzverträge fristlos gekündigt (diese Wortwahl stammt nicht von mir, sie ist der Tipp von der Verbraucherzentrale).

Eine Ihrer Antworten zeigt mir, dass diese Maßnahme richtig war. Als jedoch nach der hier zitierten Vertragskündigung dennoch die scharfe Mahnung mit Androhung eines Mahnverfahrens kam, wurde ich aufgeschreckt und wandte mich Sie. Dabei hatte ich bereits detaillierte Fragen gestellt, die noch unbeantwortet sind, weil ich nicht erkenne, ob die Teilantworten bereits in Ihrer zusammenfassenden Antwort bereits enthalten sind. Ich schreibe diese hier nochmals auf und bitte um nachholende Antwort.

1. Gilt der Vertrag noch als Telefonvertrag, wenn meine Gegner tatsächlich etwas Schriftliches vorliegen haben?

2.Muss die gegnerische Partei mir dieses Schriftstück zur Kenntnis geben, wenn ich es anfordere?

 

Ich habe mir die Firma wecollect GmbH im Internett angeschaut, sie zeigt sich stark. Ich fürchte, sie leitet doch das Mahnverfahren ein. Da werde ich noch Widerspruch einlegen, aber wenn es dann noch schlimmer kommt? Ich vertraue Ihnen und wage mich mit der Hoffnung in den Kampf, dass es kein gerichtliches Vorgehen geben wird.

Ich danke XXXXX XXXXX verbleibe mit freundlichen Grüßen, Hans Berger

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hinweis: Ihr angegebens Datum und die Uhrzeit sind falsch.

Es ist nicht wie angegeben Mittwoch, der 19.01.2011, 18:00 Uhr , sondern

es ist jetzt Donnerstag, der 20.01.2011, 0:15 Uhr

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

1. Gilt der Vertrag noch als Telefonvertrag, wenn meine Gegner tatsächlich etwas Schriftliches vorliegen haben?

 

- Es ist egal, ob der Vertrag mündlich oder schriftlich geschlossen wurde. Es geht hier um die Art und Weise. Man hat Sie hinters Licht geführt und Ihnen etwas aufgeschwatzt.

 

2.Muss die gegnerische Partei mir dieses Schriftstück zur Kenntnis geben, wenn ich es anfordere?

 

- Das müsste sie dann machen, wenn es eines gäbe.

raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schwerin, ich danke XXXXX XXXXXür Ihre Antworten ingesamt. Sie haben mir sehr geholfen und mich beruhigt.

Mit freundlichen Grüßen, Hans Berger

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern, alles Gute.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz