So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Fallbeschreibung Vater steht kurz bevor herzoperation. m chte

Kundenfrage

Fallbeschreibung
Vater steht kurz bevor herzoperation. möchte Testament schreiben. Seine Frau ist im Heim und nicht fähig über finanzen zu sprechen. Er is Selbstzahler für das Heim nachdem die Pflegekasse ihr Teil zahlt.
Wenn ihm etwas passiert bei der Operation:-
Was ist die Lage wenn er seinem Sohn im Testament Geld lässt. Kann das Sozialamt as verlangen. Ist die Situation anders im Erbfall als zu Lebzeiten des Vaters, wo er sein Geld bis fast zum Ende für seine Frau einsetzen muss und seinem Sohn nichts schenken darf?
Ich wäre dankber für aine schnelle antwort.
Jennifer Girleit
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Ihr Vater hat das Recht frei zu testieren, auch wenn hier für die Ehefrau Leistungen durch das Sozialamt bezogen werden. Er kann daher ein Testament errichten, dass den Sohn zum Alleinerben macht.

Wichtig bei der Errichtung des Testament ist, dass dieses handschriftlich aufgesetzt wird, mit Ort und Datum versehen ist und eine Unterschrift erhält. Ihr Vater muss das gesamte Testament eigenhändig schreiben.

Durch das Testament enterbt er damit Ihre Mutter. Insoweit hat Ihre Mutter nach § 2303 BGB einen Pflichtteilsanspruch gegenüber dem Vater, den dann voraussichtlich das Sozialamt gegenüber Ihrem Bruder geltend machen wird.

Der Pflichtteil Ihrer Mutter beträgt 1/8 in den Nachlass Ihres Vaters. Leben Ihre Eltern im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft, so erhöht sich der Pflichtteil noch um den Zugewinn. Insoweit wird das Sozialamt dennoch auf den Nachlass Ihres Vaters, allerdings in beschränkter Form, zugreifen können.

Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen


Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Was bedeutet Güterstand der Zugewinngemeinschaft? er
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

leider habe ich Ihre Nachfrage erst jetzt gesehen. Ich bitte um Entschuldigung.

Die Zugewinngemeinschaft ist der gesetzliche Güterstand, der immer dann besteht, wenn die Ehegatten nichts anderes (Gütergemeinschaft oder Gütertrennung) vereinbart haben.

Bei Ende der Ehe besteht ein sogenannter Zugewinnsausgleichsanspruch.

Folgende Besonderheit gilt Ende des ehelichen Güterstandes durch Tod eines Ehegatten:

Der Ausgleich findet in der Art statt, dass sich der gesetzliche Erbteil des überlebenden Ehegatten pauschal um ein Viertel der Erbschaft erhöht. Diese pauschale Aufstockung um ein Viertel ist unabhängig davon, ob der überlebende Ehegatte tatsächlich einen Ausgleichsanspruch erworben hat.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz