So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16435
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter hat einen Brief

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Mutter hat einen Brief über einen angeblichen Gewinn von über 900.000 Euro erhalten. In diesem Brief wurde eine Frau Lopez als Kontaktperson genannt. Meine Mutter ist mit dieser Frau in Kontakt getreten, um die Formalitäten der Gewinnauszahlung abzuklären.
Es sollte so ablaufen:
- meine Mutter reist nach Spanien
- bezahlt eine Gebühr von ca. 2.500 Euro (für das Finanzamt in Spanien)
- bekommt dann den Gewinn per Scheck überreicht
- dieser wird in Spanien bei einer Bank (Banco Santander) eingelöst
- dann bekommt sie, nach Abzug von 10% des Gewinns (für den Agenten), einen neuen Scheck
- der Rest ca. 800.000 Euro sollte der Gewinn sein

Was denken Sie darüber? Ist es ratsam die Finger davon zu lassen? Sind ähnliche Fälle bekannt, wo nur abgezockt wurde.

Ich bitte um Ihren Rat.

Vielen herzlichen Dank.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Ich muss Ihnen leider mitteilen, dass ähnliche Fälle bekannt sind und muss dringendst davon abraten, von diesem angeblichen Gewinn die Finger zu lassen.

Auch halte ich es für gefährlich zur Abholung des angeblichen Gewinns nach Spanien zu reisen.

Man will nur die 2.500 €. Wenn Ihre Mutter diese bezahlt hat, wird sie nie wieder etwas von der Sache hören.

Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin




Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin






Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Schiessl,
könnten Sie mir bitte noch eine Frage beantworten?

Wenn nun meine Mutter entgegen dem Rat handelt und trotzdem versucht den Gewinn zu holen, würde dies nicht auch noch bedeuten, dass sie sich verpflichtet 10% des Gewinns an die Agenten zahlen zu müssen? Auch wenn sie einen ungedeckten Scheck bekommen würde?
Mit freundlichem Gruß
Brigitte Baisch
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


glauben Sie mir, es gibt keinen Gewinn.

Wenn Ihre Mutter trotzdem nach Spanien fährt, könnte es durchaus sein, dass sie noc über die 2.500 € hinaus etwas bezahlen müsste.

Wenn Sie sich dazu verpflichtet, ist es durchaus im Bereich des Möglichen, dass man versucht, noch zusätzliche Zahlungen von ihr zu erpressen.


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank

Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ihrer Mutter alles Gute !!!!!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz