So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

hallo ich habe ein problem mit einen typen ,ich habe ihm in

Kundenfrage

hallo ich habe ein problem mit einen typen ,ich habe ihm in internet kennen gelernt ,er war 5 jahre in haft wegen drogen ,und seit ein jahr ist er drogen frei und kann es auch nachweisen von ärtze alle 2 wochen ,er ist auf bewerung noch ca 1.5 jahre ,da ich verheiratet bin und mich trennen wollte wegen ihm ging es 6 monate hien und her ,und habe mich nicht getrennt ,aber er hat sich nicht weiter um eine arbeit gekümmert und hat die auf lagen nicht erfüllt von gericht .da er erzählt hat bei gericht und bewerungshelfer das er eine freundin hat und 3 kinder habe ,die glaubten ihm an anfang und war schon 2 mal zum anhörung .der grund ist das er nicht arbeit hat seit august bis jezt und ich mich nicht entschliessen konnte wo wir weg ziehen ,glaubt ihm niemand mehr ,und er sagt das sie ihm deswegen ein sperren können ,und gibt mir die schuld dafür das sie ihm ein sperren ,und geht das der bewerungshelfer nach hause kommt zu ihm um zu über prüfen ob ich da bin ,das er die meldung an das gericht weiter gibt ,den ich bin nicht mit ihm zu sammen ,er hat am freitag gelogen das ich mit ihm bin das sie ihm nicht ein sperren ,können sie ihm ein sperren deswegen ,ich danke XXXXX XXXXX ihre hilfe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Vorab: Wenn hier jemand schuld ist, dass die bewährung widerrufen wird, dann ist es Ihr ehemaliger Freund. Er hat schliesslich aus freien Stücken die Bewährungsauflagen missachtet und Lügen aufgetischt.

 

Allein wegen dem Umstand, dass er anggeben hat mit Ihnen eine Beziehung zu führen, was nicht der Wahrheit entspricht, wird die Bewährung jedenfalls voraussichtlich nicht widerrufen werden.

 

Er sollte aber dennoch auf jeden Fall einen Fachanwalt für Strafrecht vor Ort beauftragen.









Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend!



 

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244





Verändert von Danjel-Philippe Newerla am 13.01.2011 um 22:00 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Allein wegen dem Umstand, dass er anggeben hat mit Ihnen eine Beziehung zu führen, was nicht der Wahrheit entspricht, wird die Bewährung jedenfalls voraussichtlich nicht widerrufen werden.
herr Newerla,ich verstehe leider das nicht was es heist bitte es anderes mir zu erklären ,und ob der bewerungshelfer zu ihm nach hause kommen kann um zu überprüfen ob ich auch da bin ,ich habe leider diese antwort nicht bekommen oder nicht so verstanden ,bitte mir es anderes zu schreiben das ich es auch verstehen kann ,danke
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Hiermit meine ich, dass die Bewährung nicht nur deshalb widerufen werden kann, weil er angegeben hat mit Ihnen zusammen zu sein. Dieser Punkt reicht definitiv nicht aus. Sie persönlich sollten hier bitte keinerlei Schuldgefühle oder ähnliches haben.
Wenn die Bewährung widerrufen werden sollte, liegt dieses vielmehr daran, dass er die Auflagen nicht einhält und in vielen Bereichen Lügen erzählt.

Die Lüge mit Ihrer Beziehung allein ist also nicht ausreichen, um die Bewährung zu widerrufen.

Grundsätzlich darf der Bewährungshelfer nicht zu ihm nach hause kommen. Er kann aber verlangen, dass er einen Nachweis für die Beziehung bring (Briefe, Sie persönlich vorstellen oder ähnliches).

Ich hoffe Ihnen eine Orientierung über die Rechtslage ermöglicht zu haben.

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort. Sofern sie noch Verständnisfragen haben können sie natürlich gerne nachfragen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244


Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Hiermit meine ich, dass die Bewährung nicht nur deshalb widerufen werden kann, weil er angegeben hat mit Ihnen zusammen zu sein. Dieser Punkt reicht definitiv nicht aus. Sie persönlich sollten hier bitte keinerlei Schuldgefühle oder ähnliches haben.
Wenn die Bewährung widerrufen werden sollte, liegt dieses vielmehr daran, dass er die Auflagen nicht einhält und in vielen Bereichen Lügen erzählt.

Die Lüge mit Ihrer Beziehung allein ist also nicht ausreichen, um die Bewährung zu widerrufen.

Grundsätzlich darf der Bewährungshelfer nicht zu ihm nach hause kommen. Er kann aber verlangen, dass er einen Nachweis für die Beziehung bring (Briefe, Sie persönlich vorstellen oder ähnliches).

Ich hoffe Ihnen eine Orientierung über die Rechtslage ermöglicht zu haben.

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort. Sofern sie noch Verständnisfragen haben können sie natürlich gerne nachfragen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt