So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Vor 4 jahren bin ich in meine erste wohnung gezogen,habe vom

Kundenfrage

Vor 4 jahren bin ich in meine erste wohnung gezogen,habe vom sozialamt eine erstaustattung bekommen c.a 600 euro...zwichenzeitlich musste ich aus der wohnung wieder ausziehen innerhalb 2 wochen ..ich habe daher meine vorhandenen möbel nicht mitnehmen können...bin dann 11.monate in einem Frauenobdachlosenheim gezogen,wurde von der ARGE rausgenommen und habe dann mein monatliches geld vom Bezirk OBB bekommen...jetzt habe ich eine sozialwohnung...der bezirk hat für mich 500 euro erstausstatung bezahlt das heisst ich habe einen tisch stühle u.s.w bekommen...in meiner wohnung ist allerdings garkeine küche vorhanden ich bat deshalb jetzt die ARGE mir eine Küche mit kühlschrank,spüle u.s.w und eine waschmaschiene zu beantragen weil es hier bei mir im umkreis keinen waschsalon oder im keller keine waschgelegenheit gibt...die küche ist genehmigt,aber die waschmaschiene nicht mit der begründung das ich alleinstehend bin,und momentan nicht in arbeit bin oder jemanden zuhause pflege...meine frage ist das rechtens was die ARGE macht???
würde mich freuen wenn sie mir weiterhelfen könnten
vielen dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie können die Waschmaschine auch alternativ beim Sozialamt beantragen.

Die ARGE übernimmt nicht alles und muss das auch nicht machen.

Soweit Sie aber nachweislich keine andere Möglichkeit haben, muss zumindest das Sozialamt die WM übernehmen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.