So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo zusammen! Meine Frage. Habe vor 6 Jahren Dummheiten

Kundenfrage

Hallo zusammen!
Meine Frage.
Habe vor 6 Jahren Dummheiten gebaut, und bin unter Drohgeneinfluss Auto gefahren. Wurde erwischt --> Führerscheinentzug etc. Nach abgeschlossener Ausbildung, angespartem Geld und den Willen meinen Führerschein zurück zu holen, hab ich vor 5 Monaten mit einem Drogenscreening Programm mit MPU Abschluss begonnen. Auflage waren 4 positive Urintest innerhalb von 6 Monaten. 2 Urintest hab ich bereits positiv absolviert. Am Montag wollte ich mich telefonisch bei der IAS informieren, warum ich nach bereits 9 Wochen nicht mehr einbestellt wurde, obwohl mein Progamm in 4 Wochen beendet ist und noch 2 Test ausstehen. Daraufhin wurde mir gesagt, dass ich am 28.12.2010 um 11, 12 und 14 Uhr telefonisch nicht erreichbar gewesen wäre und ich deshalb von vorne beginnen müsste. An dem besagten Tag um diese Uhrzeit war ich arbeiten. Habe mir dies von der Personalabteilung bestätigen lassen und das Schreiben zur IAS geschickt. Trotzdem muss ich von vorne beginnen. Ich bin mir auch sicher, dass ich auf meinem Telefon kein Nummer in Abwesenheit der IAS hatte, weil ich unbedingt meinen Führerschein wieder haben möchte und ich sofort zurückgerufen hätte. Jetzt die Frage. Lohnt es sich juristisch dagegegn anzugehen, ohder ist das ein Fass ohne Boden? Könnte mir vorstellen das es sehr langwierig werden würde. Ich finde auch ein wichtiger Grund ist, dass in den 5 Punkten im Vertrag die zur vorzeitigen Beendung des Screening führen würden, der Grund für Nichterreichbarkeit nicht genannt wird. Hätte man mich nicht nochmal zeitnah versuchen müssen zu erreichen. Warum bekomm ich erst nach 14 Tagen auf eigene Anfrage gesagt, dass ich nicht erreicht wurde? Versteh das alles nicht. Mal schauen was Sie dazu sagen. Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die IAS hat kein Recht, die Sache von neunem beginnen zu lassen, da Sie alle Voraussetzungen erfüllt haben.

Man kann natürlich auch juristisch vorgehen und würde dann anhand der Einzelverbindungsnachweise erkennen können, dass es die behaupteten Anrufe nicht gab.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz