So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe am 04.10.2010 drei Haust ren im Warenwert

Kundenfrage

Guten Tag,

ich habe am 04.10.2010 drei Haustüren im Warenwert von 1348,00€ bei einem Händler gekauft. Schriftlicher Auftrag via E-mail.
Diese Türen habe ich am 07.10.2010 im Vorraus bezahlt. Bisher habe ich keine Türen erhalten, obwohl in den AGB´s steht, dass die Ware innerhalb 14Tage nach Zahlungseingang geliefert wird.
Zudem haben wir dort schon mehrfach angerufen und uns wurden insg. 3 Liefertermine bestätigt, so dass wir drei mal einen halben Tag Urlaub genommen haben, damit auch jemand zu Hause ist. Jedoch kam nie etwas. Inzwischen habe ich dort schon wieder mehrfach angerufen, nur geht nun leider keiner mehr ans Telefon und auf Nachrichten, die ich auf dem AB hinterlasse reagiert keiner. Was kann/muss ich nun tun? Anzeige erstatten?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Vorraus!
MfG
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Haben Sie bereits drei Liefertermine erhalten und keiner ist eingehalten worden, so liegt Nichterfüllung vor, die bereits zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigen würde.

Setzen Sie ein Schreiben an den Händler auf und teilen Sie diesem hierin mit, dass Sie aufgrund der fehlgeschlagenen Lieferungen nunmehr keine Interesse an der Erfüllung mehr haben und hiermit umgehend vom Kaufvertrag zurücktreten.

Fordern Sie zugleich zur Rückzahlung des bereits überwiesenen Kaufpreises auf ujnd setzen Sie hierfür eine Zahlungsfrist von 7 Tagen.

Versenden Sie dieses Schreiben per Mail und per Einschreiben/Rückschein, damit Sie den Zugang nachweisen können.

Sollten Sie innerhalb der Zahlungsfrist keinen Geldeingang verzeichnen, kann es ratsam sein, eine Anzeige wegen des Verdachtes des Betruges zu erstatten.

Zugleich sollten Sie den Kaupreis zumindest im gerichtlichen Mahnverfahren per Mahnbescheid rechtshängig machen.




Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen

Tobias Rösemeier und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort.

Kann ich in diesem Schreiben auch die Waren und das Geld befristen? Also dass innerhalb 7 Tage entweder das Geld oder die Ware hier sein muss. Oder sollte ich nun besser komplett vom Kaufvertrag zurück treten?

Haben wir auch einen Anspruch auf Erstattung Urlaub? Dies sind immerhin 1,5 Tage, was für uns sehr ärgerlich ist!

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, dass können Sie. Dies wäre jetzt eine sogenannte letzte Nachfristsetzung mit der Erklärung, bei wiederholter Nichtlieferung zurückzutreten. Damit sind Sie dann auf der ganz sicheren Seite hinsichtlich des Rücktrittes.

Nach Rücktritt vom Kaufvertrag können Sie durchaus Schadensersatz für die nutzlosen Urlaubstage verlangen.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz