So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Abend.Jch habe einen Sohn der n chste Woche 16 Jahre

Kundenfrage

Guten Abend.Jch habe einen Sohn der nächste Woche 16 Jahre alt wird.Er macht zur Zeit ein Praktikumsjahr als Sanitär und Heizungsbauer.Er verdient 216 euro im Momat.Heute erhielt ich einen Anruf vom Kindesvater und er teilte mir mit das er 100 Euro Unterhalt kürzen würde da mein Sohn ja jetzt selbst verdient.Derzeit zahlt der Kindesvater 292 euro.vor ca einem Jahr kürtze er den Unterhalt um 20 Euro.Ich selber bin vor drei Monate arbeitslos geworden und beziehe derzeit Hartz IV und habe insgesamt drei Kinder.Meine Frage an Sie darf er einfach so den Kindesunterhalt kürzen.
Mit Freundlichen Grüßen Beck
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Eigenes Einkommen des minderjährigen Kindes sind bedarfsdeckend auf den Unterhalt anzurechnen.

Ihr Sohn erhält eine Vergütung von 216 €. Dieser Betrag ist um berufsbedingte Aufwendungen zu kürzen. In der Regel setzt man hierfür einen Pauschalbetrag von 90 € an. Es verbleiben daher 126 €. Hier wird bei Minderjährigkeit die Hälfte dieses Betrages auf den Unterhaltsverpflichtung des Barzahlungspflichtigen angerechnet.

Mithin darf der Kindesvater den Unterhalt nur um 63 € kürzen.

Nach der Düsseldorfer Tabelle beträgt der Mindesunterhalt derzeit 426 €.

Nach Abzug des hälftigen Kindergeldes von 92 € und dem oben ermittelten Anrechnungsbetrag von 63 € verbleibt ein Zahlbetrag von 271 €.

Der Vater müsste daher mindestens 271 € zahlen.


Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen und Ihnen eine angemessene rechtliche Orientierung geben. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Meinem Sohn wird ja aber schon vom Jobcenter 90 euro angerechnet,somit wenn der Vater den unterhalt kürze,hat mein Sohn gar nicht mehr von seinem verdienst.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

dass das Einkommen des Sohnes bei Hartz IV auf dessen Bedarf angerechnet wird, ist leider so. Offensichtlich ist der Freibetrag ja auch berücksichtigt worden.

Im Übrigen wäre es auch so, dass wenn der Vater mehr zahlen würde, dieser Betrag ebenfalls angerechnet werden würde.

Im Ergebnis würde sich also absolut nichts ändern.

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz