So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich habe bei einer Reitsportfirma etwas bestellt und nun eine

Kundenfrage

Ich habe bei einer Reitsportfirma etwas bestellt und nun eine E mail von dieser erhalten. In der heißt es, das, aufgrund meiner jetzigen Bestellung gesehen wurde, das eine offene Rechnung ( Reithose ) in Höhe von 67,41€ mit Forderung 30.05.2007 gefunden wurde. und diese nun bis 10.1.2011 erwartet,wird. Sollte dies nicht bis 10.11.2011 ( !!! denke diese Datum ist ein Tippfehler) geschehen sein, eine anzeige bei der Polizei gemacht wird. Ich habe aber keine Reithose dort bestellt, nun meine Frage muss ich bezahlen oder ist diese''angebliche Forderung'' zahlen?

danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn Sie sich sicher sind, keine Reithose dort bestellt zu haben, brauchen Sie hier auch keine Zahlung leisten.

Die Ankündigung eine Anzeige erstatten zu wollen, braucht Sie ebenso wenig zu schrecken, da Ihnen insofern auch kein Vorwurf gemacht werden kann.

Die Firma müsste beweisen, dass Sie eine Bestellung gemacht haben, was diese dann auch nicht kann.

Weisen Sie die Zahlungsaufforderung als unbegründet zurück.

Vielleicht handelt es sich um eine zufällige Namensgleichheit.



Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wie soll, ich nun weiter verfahren?

Ich habe der Sachbearbeiterin bereits eine E mail zurückgesandt und ihr darin mitgeteilt das ich keine Hose bestellt habe und um Rüchruf gebeten, da ich dies gerne klären wollte.

Soll ich dann warten bis weitere Schritte angedroht werden oder soll ich dies einem Anwalt übergeben.

 

danke

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Veranlassung sich eines Anwaltes bedienen, insbesondere auch unter Kostengesichtspunkten, besteht erst, wenn tatsächlich eine Anzeige gegen Sie erstattet werden sollte.

Vorher sollten Sie die Sache erst einmal versuchen, allein zu klären. Sie sollten aber avisieren, dass Sie sich bei Festhalten an der unberechtigten Forderung, einen Anwalt beauftragen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, schließen Sie bitte Ihre Frage hier durch Akzeptieren meiner Antwort. Sie akzeptieren, in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken. Vielen Dank!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, schließen Sie bitte Ihre Frage hier durch Akzeptieren meiner Antwort. Sie akzeptieren, in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken. Vielen Dank!