So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo ich habe mal eine frage ich bin mama von drei kindern

Kundenfrage

hallo ich habe mal eine frage ich bin mama von drei kindern im alter von 1 jahr 3 und 5 jahren ich selber bin 24 und mein lebensgefährte auch,es geht darum das mein lebensgefährte wohl seiner pflicht nicht nachgekommen ist woraufhin er sanktioniert wurde,das problem ist das ihm alles sanktioniert wurde und mir für mich und meine drei kinder nur ein unterhalt von 133 euro gezahlt wird was kann ich machen ich kann doch nicht drei wochen mit 133 euro leben ich bin total verzweifelt,ist das rechtens so? lg anna
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

das Jobcenter darf natürlich nur Ihren Lebenspartner sanktionieren, aber nicht Sie und die Kinder.

Sie sollten gegen den Bescheid umgehend Widerspruch einlegen.

Darüber hinaus kann es ratsam sein, zugleich einen gerichtlichen Eilantrag zu stellen. Hierfür sollten Sie jedoch einen Fachanwalt für Sozialrecht beauftragen.



Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
hallo nochmal das problem liegt daran das mir gesagt wurde das ich noch den strom von meinem geld bezahlen muss und den darlehen den ich noch offen habe und das dann halt nur 133 euro überbleiben,falls ich mit der unterhalts klärung nichts erreiche wie kann ich noch finanziele hilfe bekommen? lg
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich muss zunächst nachfragen, ob Sie mit dem Kindesvater zusammenleben ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja ich lebe mit dem kinds vater zusammen lg
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ohne Einsicht in den entsprechenden Sanktionsbescheid nehmen zu können, kann ich naturgemäß nicht nachvollziehen, warum Ihnen nur noch 133 € zur Verfügung gestellt werden.

Fraglich ist hier zum einen, ob die Sanktion gegenüber Ihrem Lebensgefährten überhaupt in der Form rechtmäßig gewesen ist und er zuvor angehört wurde. Ich kann Ihnen nur dringend empfehlen, unverzüglich einen Rechtsanwalt vor Ort zur Prüfung des vorliegenden Bescheides zu beauftragen.

Hierneben besteht noch die Möglichkeit, dass Sie sich von der ARGE Lebensmittelgutscheine aushändigen lassen, damit Sie wenigstens die Grundversorgung sichern können.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
also ein sanktionsbescheid hat er nicht bekommen und angehört wurde er auch nicht,wir waren heute beim job center die sagen der bescheid sei am 07.12 raus gegangen er wurde noch nicht mal angehört zum sachverhalt lg
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

eine Anhörung ist vor der Sanktionierung zwingend vorzunehmen. Insoweit sollten Sie umgehend von der ARGE eine Leseabschrift des angeblich ergangenen Bescheides vom 07.12.2010 herausfordern und sofort einen Anwalt vor Ort aufsuchen. Oftmals ist es möglich, die Sanktion durchaus noch rückgängig zu machen. Hier muss ggf. ein Eilantrag beim zuständigen Sozialgericht gestellt werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, darf ich Sie bitten, Ihre Frage hier durch Akzeptieren meiner Antwort zu schließen. Sie akzeptieren, in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken. Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
da ist noch eine frage kann ich als mama nicht noch wo anders finanziele hilfe bekommen wenn das mit der sanktion nicht geklärt werden kann lg anna
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das dürfte schwierig sein, da Hartz IV eigentlich schon die letzte Möglichkeit ist. Gegebenenfalls wenden Sie sich noch eine eine caritative, gemeinnützige oder kirchliche Einrichtung und bitten dort um Unterstützung und Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz