So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

guten morgen und hallo! Also,meine beste freundin ist ehemalige

Kundenfrage

guten morgen und hallo! Also,meine beste freundin ist ehemalige intensiv-krankenschwester(13 Jahre!) und ist seid 2007 in rente.Jedenfalls soll sie jetzt am 4.1. zur 4-wöchigen kur, in das benachbarte Teltow.Meine beste freundin ist total fertig und-ja das geht so nicht...ich hab echt angst,wenn die da hin muß...völlig falscher ansatz...sowas braucht meine freundin nicht...gespräche...gruppen-therapie usw. kann man da noch etwas gegen machen,das sie nicht dahin muß???
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bezieht Ihre Freundin eine Erwerbsminderungsrente?

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
jawohl die hat sie
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Grundsätzlich wird die Deutsche Rentenversicherung Ihre Freundin auf ihre Mitwirkungspflicht nach § 60 SGB I hingewiesen haben. Hiernach trifft den Bezieher der Erwerbsminderungsrente eine Pflicht zur Mitwirkung, damit sich sein gesundheitlicher Zustand verbessert und er unter Umständen durch die Teilnahme an einer Reha wieder arbeitsfähig wird.

Tritt Ihre Freundin also die Reha nicht an, besteht die Möglichkeit, dass die Rentenversicherung die Erwerbsminderungsrente streicht.

Soweit allerdings nicht ersichtlich ist, dass die angeordnete Reha eine Verbesserung des gesundheitlichen Zustandes herbeiführen wird, könnte gegenüber der Rentenversicherung argumentiert werden, dass die Maßnahme keine Verbesserung des Gesundheitszustandes bringen würde. Hierfür würde Ihre Freundin allerdings ein entsprechendes Attest eines derzeit behandelnden Artzes benötigen.

Aufgrund der Kürze der Zeit, kann ich Ihnen leider nur anraten, direkt bei der Rentenversicherung vorzusprechen und zunächst um einen Aufschub der Rente zu bitten, weil der psychische Zustand Ihrer Freundin die Teilnahme an der Reha nicht zulässt. Sie sollten sich hier direkt an den Geschäftsführer Ihrer örtlichen Rentenversichrung wenden. Alternativ könnten Sie noch einen auf dem Gebiet des Sozialrechtes spezialisierten Kollegen vor Ort beauftragen. Es ist aber Eile geboten.

Ich hoffe ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darlegen. Falls Sie Nachfragen haben, können Sie diese gern stellen.

Abschließend darf ich Sie um Akzeptanz meiner Antwort entsprechend den AGB´s des Seitenbetreibers bitten. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig.


Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, darf ich Sie bitten, Ihre Frage hier durch Akzeptieren meiner Antwort zu schließen. Sie akzeptieren, in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken. Vielen Dank!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!