So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.

Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1130
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Strafbefehl erhalten nach 263, 269,

Kundenfrage

Hallo,
ich habe einen Strafbefehl erhalten nach §§ 263, 269, 53 StGb.
Habe mir Zugang auf ein fremdes Konto über Online-Banking geschafft und auf mein Konto 120.000,00 € überwiesen. Davon habe ich 90.700,00 € bei der Polizei abgegeben und von dem Rest habe ich sämtliche Rechnungen überwiesen, was auch über meine Kontoauszügen nachweisen kann. Ich habe alles zugegeben. Bei mir war auch eine Hausdurchsuchung. Polizei konnte nichts bei mir finden, weil ich schon längst alles weggeschmissen habe.
Ich habe mir einen Anwalt geholt, er hat auch meine Akte erhalten.
Ich wurde früher paar Mal beim Ladendiebstahl erwischt und wurde wegen Urkundenfälschung bestraft. Die letzte Tat war 2003.
Mein Anwalt behauptet dass ich definitiv nicht in den Knast komme!
Dass glaube ich ehrlich gesagt nicht. Bitte helfen Sie mir, und sagen Sie wie es für mich letzt endlich aussieht.
Ich habe mich auch bei der Familie entschuldigt. Das Ganze tut mir vom ganzen Herzen leid. Bin Alleinerziehende Mutter und habe riesige Angst was aus meinem Sohn wird.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Sehr geehrter Fragestellerin,

 

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

 

Wenn Sie einen Strafbefehl erhalten haben und nicht innerhalb der Frist Einspruch eingelegt haben, so wird der Strafbefehl rechtskräftig und die darin enthaltene Strafe gilt für Sie. Da Sie aber einen Anwalt genommen haben, gehe ich davon aus, dass dieser auch für Sie Einspruch eingelegt hat.

 

Oft soll bei einem Einspruch erreicht werden, die Strafe herabzusetzen, was ihr Anwalt auch versuchen wird. Auch wenn das Gericht in einer Hauptverhandlung unabhängig von dem Strafbehl urteilen darf und somit die Strafe herabsetzen, heraufsetzen oder auch freisprechen kann, geht es in der Regel so aus, dass die Strafe herabgesetzt wird.

 

Ich gehe davon aus, dass Sie laut Strafbefehl eine Geldstrafe bekommen sollten. Da die Staatsanwaltschaft jedoch nicht weiß, was Sie verdienen und sich die Strafe nach Ihrem Einkommen bemisst, wird Ihr Anwalt versuchen, diese Strafe anpassen zu lassen. Da Ihre letzte Straftat auch einige Jahre zurück liegt, kann es unter Umständen sogar möglich sein, dass Ihr Anwalt das Gericht von einer Einstellung (mit Auflage!) überzeugen kann. Wahrscheinlicher ist jedoch eine Geldstrafe, da die Summer doch sehr hoch war.

 

Da Sie sich geständig zeigen und auch den Schaden versucht haben, wieder gut zu machen, können Sie Ihrem Anwalt, der die Akte genau studiert hat, auch vertrauen, wenn er sagt, dass eine Gefängnisstrafe nicht zu erwarten ist. Falls die Familie auch zur Hauptverhandlung geladen wird, sollten Sie die Gelegenheit auch noch mal nutzen, und sich vor dem Richter nochmals entschuldigen.

 

 

Bedenken Sie bitte, dass JustAnswer lediglich dazu dient, Ihnen einen ersten rechtlichen Überblick zu verschaffen. Keinesfalls soll dadurch ein persönliches und umfassendes Gespräch bei einem Rechtsanwalt ersetzt werden. Gerade durch das Hinzufügen oder Weglassen von wichtigen Sachverhaltselementen, kann die Beratung vollkommen anders ausfallen. In diesem Sinne hoffe ich, Ihnen einen ersten Einblick gegeben zu haben. Sollten Verständnisfragen offen sein, so nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.

Denken Sie auch daran, meine Antwort zu akzeptieren, da JustAnswer bekanntlich kein kostenloses Forum ist und eine kostenfreie Rechtsberatung zudem nach deutschem Berufsrecht nicht möglich ist. Diesbezüglich verweise ich auch auf die von Ihnen akzeptierten AGB von JustAnswer. Ich bitte Sie daher, die Antwort zu akzeptieren, in dem Sie unter meiner Antwort auf das Feld „akzeptieren" klicken und so die Beratung zu honorieren.

 

 

Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1130
Erfahrung: Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
Rain Nitschke und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Mein Anwalt meint aber dass ich bei dieser Geschichte keine Geldstrafe kriegen werde, sondern nur Bewährung?! Und ich habe ja der Polizei 90.700,00 € zurückgegeben und ein Geständnis gemacht.

Mein Anwalt ist auch der Meinung dass ich auf keinen fahl bei der Polizei Aussagen soll...Warum?
Der Staatsanwalt ist auch der Meinung dass ich eine Aussage machen muss. Ja, alle wollen wissen wie ich das gemacht habe und und und.....
..Habe auch daraufhin, bei der Polizei angerufen und gesagt dass mein Anwalt mir geraten hat, keine Aussage zu machen! Jetzt weiß ich nicht ob es ein schlechtes Bild beim Staatsanwalt macht?
Bitte sagen Sie mir wie ich mich jetzt am besten verhalten soll?
Ich bereue das alles so sehr......
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn Ihr Anwalt meint, dass Sie Bewährung bekommen, würde ich mich dem anschließen, da er ja ihre Akte und den Strafbefehl kennt.

Eine Geldstrafe wird bei dieser Schadenshöhge nicht mehr möglich sein.

Sie haben das verfassungsmäßig garantierte Recht zu schweigen. Dieses darf Ihnen nicbt neagtiv angelastet werden.

Wenn Sie allerdings geständig sind, ist dies für Sie positiv.

Sie sollten mit Ihrem Anwalt die Akte durchgehen und ihn fragen, warum er ihnen davon abrät , Angaben zu machen.

Ihr Anwalt kann auch in der Hauptverhandlung für Sie eine Erklärung vorlesen, in der Sie die Tat zu geben.

Wichtig ist, dass Sie beginnen, den Schaden in kleinen Raten zurückzuzahlen und die Kontoauszüge , die die Zahlungen belegen in die Verhandlung mitnehmen.

Das würde ich Ihnen empfehlen, denn bei der Polizei besteht immer die Gefahr, dass man als Beschuldigter zuviel angibt.

Auch das hat eine gute Auswirkung auf die Höhe der Strafe.

Wenn Ihre letzte Tat im Jahre 2003 war, müssen Sie nicht ins Gefängnis.




Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Bedingung, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung und eine rasche Akzeptierung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.



Mit freundlichen Grüßen, viel Glück und alles Gute und keine Angst


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank




Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

vielen Dank für die Nachfragen!

 

Haben Sie wirklich einen Strafbefehl erhalten, oder lediglich eine Vorladung?

 

In diesem Fall verhalten Sie sich durchaus richtig, wenn Sie dem Rat Ihres Anwaltes folgen und zunächst bei der Polizei keine Angaben machen und statt dessen eine Erklärung durch Ihren Anwalt abgeben lassen.

 

Als Beschuldigte haben Sie das Recht zu schweigen. Wie die Kollegin richtig ausführt, darf Ihnen der Gebrauch Ihres Schweigerechts nichts negativ angelastet werden.

Wie ich Ihnen aber auch schon erklärt habe, wirkt sich eine geständige Einlassung durchaus positiv auf das Strafmaß aus.

 

 

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz