So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Wie mu ich bei dieser Ombudsmann sache vorgehen. Ich habe

Kundenfrage

Wie muß ich bei dieser Ombudsmann sache vorgehen. Ich habe damit keine Erfahrung.Auf der Seite war ich, aber was muß ich tun. Zu der Versicherung, die Ruhte vor der Kündigung drei Jahre und die Beträge wurden vor der Zeit von diesem gekündigten Konto abgebucht.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



Wie bereits gesagt sollten sie sich an einen solchen Ombudsmann wenden. Dieses ist für sie grundsätzlich kostenlos.



Nachfolgend habe ich Ihnen einen Link zu der betreffenden Internetseite mit den wichtigsten Schritten beigefügt:



http://www.versicherungsombudsmann.de/Navigationsbaum/IhreBeschwerde/WichtigeInformationen/index.html



Auf der von mir angegebenen Internetseite finden sie ganz links die genaue Beschreibung, wie sie vorgehen müssen und was sie wo bei wem beantragen müssen.



Wie bereits gesagt ist die Hauptfrage, ob die Versicherung Kenntnis davon hatte, dass sie eine neue Kontonummer hatten. In diesem Fall besteht eine kleine Chance für sie. Wenn sie die Versicherung ausdrücklich und nachweisbar hingewiesen haben, dass das alte Konto nicht mehr, sondern ein neues Konto verwendet werden soll, sind ihre Chancen relativ gut.



Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag und ein frohes Weihnachtsfest!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244




Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein ich habe der Versicherung nicht sagen können das ich ein anderes Konto habe, weil ich, wie ich es vorher schon geschrieben hatte, keine Bestätigung der Kündigung erhalten hatte,deshalb habe ich ja auch alles so spät bemerkt.Ich habe die ganze Zeit auf eine Bestätigung gewartet, dann hätte ich ja auch einiges richtig oder rechtzeitig tun können.
Normalerweise bekommt man, doch irgend eine Art von Bestätigung.z.B, als nachweis fürs Finanzamt oder für irgend eine andere Sache, könnte ja mal sein.Bei der anderen Versicherung bekam ich doch auch eine Bestätigung. Bitte sagen sie mir ob ich mit dieser Sachlage überhaupt etwas erreichen kann bei dem Ombudsmann.
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen Dank für Ihren Nachtrag. Ja, Sie haben recht. Sie hatten um die Bestätigung der Kündigung gebeten. Für diesen Fall gibt es zwar keine gefestigte Rechtsprechung und auch für dieser Fall nicht vom Gesetz geregelt,es lässt sich aber durchaus argumentieren, dass sie andere Reaktionsmöglichkeiten gehabt hätten, wenn die Kündigung bestätigt worden wäre. Dieses ist zumindest ein Anhaltspunkt.

Meines Erachtens rechtfertigt dieser Umstand alle Mal (insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Beauftragung eines Ombudsmann grundsätzlich kostenlos ist für Verbraucher), dass sie einen solchen Ombudsmann einschalten.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag und ein frohes Weihnachtsfest!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz