So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6027
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Darf eine Arge wenn ein Partner beim Hartz 4 Einkommen durch

Kundenfrage

Darf eine Arge wenn ein Partner beim Hartz 4 Einkommen durch eine Teilzeit Arbeit erziehlt,ein fiktives Einkommen rechnen und wenn ja wie hoch dürfen die es rechnen dann ?
Meine Frau arbeitet bei einer Zeitarbeit 76 Stunden und durch ihr fiktives Einkommen bekommen wir nur noch 100 Euro am ersten und auch keine Miete mehr solange bis die Abrechnung dann am 15ten vorliegt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

leben mehrere Personen in einem Haushalt bilden diese eine Bedarfsgemeinschaft. Dies bedeutet, dass Einkünfte Ihrer Frau auf den Anspruch angerechnet werden. Allerdings dürfen nur die tatsächlich erzielten Einkünfte in Anrechnung gebracht werden, insofern ist Ihre Frau zur Offenlegung verpflichtet.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass
[email protected]
S. Grass und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also das System leuchtet ja ein aber wie kann eine arge am ersten das Geld soweit reduzieren das man nicht mal mehr seine Miete oder lebensunterhalt bis zum lohn bestreiten kann ? Gibt es da eventuell andere möglichkeiten zu überbrücken ? Wir müssen ja irgendwie unsere Unkosten tragen wie Miete und CO
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Einkünfte werden immer in dem Monat angerechnet, in dem Sie zufließen und zwar unabhängig vom Zeitpunkt des Zuflusses.

Bedauerlicherweise gibt es keine Möglichkeiten diese zeitliche Lücke zu überbrücken. Sie können nur versuchen z.B. mit dem Vermieter zu reden, ob eine Zahlung der Miete zur Mitte oder Ende des Monates möglich ist.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass
[email protected]

Bitte das Akzeptieren und Bewerten nicht vergessen ! Danke !
S. Grass und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ah ok. Nur eine letzte Frage hab ich dann noch wegen dem System.
Wenn eine Abrechnung erst am 15ten eingereicht werden kann darf die Arge einen "fiktiven" Lohn rechnen ? Wenn ja wo nach richtet der sich dann überhaupt weil der fiktive Lohn ja um einiges höher ist als meine Frau im Endeffekt verdiehnt
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn die Einkünfte von Monat zu Monat variieren wird die ARGE zunächst den Lohn zugrunde legen, der im Vormonat erzielt wurde. Waren die tatsächlichen Einkünfte dann tatsächlich geringer, erfolgt eine Verrechnug sodann im Folgemonat. Anders sind ständig wechselnde Einkünfte leider nicht anrechenbar.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
[email protected]

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz