So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.

Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

hallo. ich habe vorladung von der polizei bekommen wegen aussp hen

Kundenfrage

hallo.
ich habe vorladung von der polizei bekommen wegen "ausspähen von daten"
zum sachverhalt:
eine freundin und ich haben uns total gestritten und sie mich beschimpft.usw..
sie hatte bilder in "pafnet" von mir in ihrem profil, ich wollte das sie sie herausnimmt, tat sie aber nicht.
am abend nach der Uni waren wir 5 mädls bei mir und haben glühwein getrunken.
und ich bat die ehmalige freundin nocheinmal die bilder rauszunehmen
sie tat es aber nicht.
da ich vom glühwein betrunken war, kam ich auf eine dumme idee
sie hatte mir vor kurzer zeit ihr passwort für "pafnet" gesagt . und ich blöd wie ich war hab mich bei ihr eingeloggt und vor lauter aufregen, das sie meine bilder nicht rausnimmt ihren Account gelöscht.
nun hat sie mich angezeigt. und jetzt kam eine vorladung von der polizei.
was hab ich da zu erwarten, bzw was soll ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



Ein ausspähen von Daten legte meines Erachtens noch nicht vor. Ein strafrechtliches Verhalten ist hier eher unwahrscheinlich. Ihre Freundin hätte gegen sie aber zivilrechtliche Unterlassungsansprüche aus Paragraph 1004 BGB.



Bei einer polizeilichen Vernehmung brauchen sie nicht erscheinen und falls sie erscheinen auch keine Angaben machen. Sie brauchen sich nämlich nicht zu belasten. Erscheinen brauchen Sie nur bei einer Ladung durch die Staatsanwaltschaft oder durch einen Richter.



Sie sollten zunächst die Aussage verweigern und abwarten. Erfahrungsgemäß wird das Verfahren wegen Mangel an Beweisen oder wegen Geringfügigkeit eingestellt. Sollte das Verfahren nicht eingestellt werden und es zur Anklage kommen, was ich sehr unwahrscheinlich halte, sollten sie spätestens dann einen Fachanwalt für Strafrecht vor Ort zunächst mit der Durchführung der Akteneinsicht (um sich ein Bild vom Sachverhalt zu verschaffen) und anschließend mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.



Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244




Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

und mir kann wirklich nichts passieren wenn ich da nicht erscheine? weil ich studiere gerade "soziale Arbeit " und ich hab echt angst das das irgednwelche folgen haben könnte.

 

zu "mangel an beweisen", so weit ich weiß wurde ich durch die IP.Adresse meines laptops "gefunden" - reicht das nicht als beweis?

 

 

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank für Ihren Nachtrag. Ja das ist richtig. Sie haben nicht die Schlichter einer polizeilichen Vernehmung zu erscheinen. Wenn sie aber ein schlechtes Bauchgefühl haben sollten könnten sie erscheinen, sollten aber die Aussage verweigern.

Die IP-Adresse dürfte zwar reichen um nachzuweisen, dass sie zu einem bestimmten Zeitpunkt auf einer bestimmten Internetseite angemeldet gewesen sind, wie gesagt sehe ich hier aber keinen Anlass für strafbares Verhalten.

Eine Strafbarkeit wäre nur dann gegeben, wenn sie dieses unbefugt getan hätten,Ihre Freundin hat ihnen aber das Passwort selber gesagt und musste damit rechnen, insbesondere da sie sie vorher darauf angesprochen haben, dass sie dieses Passwort verwenden werden. Wie gesagt sehe ich hier höchstens zivilrechtliche Unterlassungsansprüche, mit diesen hat aber die Staatsanwaltschaft nicht zu tun.

Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag und alles Gute!

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort. Sofern sie noch Verständnisfragen haben können sie natürlich gerne nachfragen (selbst verständlich auch noch nach Akzeptierung).

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ja noch eine frage hätte ich, ich habe es gerade vergessen zu erwähnen.

meine ehmalige freundin heißt jenny

ihr passwort war meli1 und da ich vom glühwein betrunken war hab ich es verwechselt ( ich weiß es hört sich unglaubwürdig an) und hab anstelle von meli1 , jenny1 eingegeben weil ich dachte es wäre jenny1. und es hat auch funktioniert reinzukommen, weil sie es von meli1 in jenny1 geändert hatte.

hat das irgendweine einfluss. weil sie hatte es ja geändert. (soweit ich informiert bin hat sie aber vor der polizei kein wort davon gesagt das ich das passwort mal wusst, bzw sie es geändert hat.)

ich hab auch erst danach erfahren das ich eig. nur durch glück in ihr profil gekommen bin weil ich die namen verwechselt habe.

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank für Ihren Nachtrag. Ich finde überhaupt nicht, dass sich dieses unglaubwürdig anhört insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Glühwein getrunken hatten. Dieser Umstand kommt ihnen zugute, da hieraus hervorgeht, dass sie keinen Vorsatz hatten. Wie bereits gesagt sollten Sie hierzu aber keinerlei Angaben machen.

Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagnachmittag und alles Gute!

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort. Sofern sie noch Verständnisfragen haben können sie natürlich gerne nachfragen (selbst verständlich auch noch nach Akzeptierung).

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung: Rechtsanwalt und Diplom Jurist
Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich hätte doch noch kurz eine frage.

ich kanns einfach nicht mit meinem gefühl vereinbaren , nicht zu erscheinen.

ich war noch nie in dieser situation, wär es für nachteil für mich

wenn ich erscheine, und den "tathergang" so schildere wie ihnen gerade?

würde mir da irgendetwas passieren?

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank für Ihren Nachtrag. Wie bereits gesagt ist es natürlich nicht schlimm, wenn sie erscheinen. Ich würde ihnen dennoch empfehlen die Aussage zu verweigern. Die Situation wird voraussichtlich so sein, dass sie mindestens zwei Polizisten gegenübersitzen werden, die voraussichtlich auch Fangfragen stellen können Oder Sachen anders verstehen können als sie diese geäußert haben.

Hier besteht die Gefahr, dass sie sich leicht " um Kopf und Kragen" reden könnten, so dass ich Ihnen die jeden anderen Mandanten in einer ähnlichen Situation die Empfehlung gebe, erst dann eine Aussage zu machen, wenn dieser mit einem Rechtsanwalt vor Ort nach Akteneinsicht abschließend abgestimmt worden ist.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

aber wenn ich bei der Wahrheit bleibe, dann können die doch fangfragen stellen so viele sie wollen.

weil meine geschichte doch immer die gleiche sein wird.

ich hab total angst, dass schweigen dann als schuldeingeständnis gezählt wird.

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, schweigen das definitiv nicht als Schuldeingeständnis gewertet werden. Dieses geht sogar aus dem Grundgesetz hervor. Die Sache, weshalb ich Ihnen empfehle, keine Aussage zu machen ist ganz einfach die, dass nicht sie ihre Unschuld beweisen müssen, sondern die Staatsanwaltschaft ihnen ihre Schuld beweisen muss. Wieso sollten sie sie auch nur ansatzweise Hilfestellung leisten?!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ok. wenn man das so sieht, dann werde ich nichts sagen.

wenn die Staatsanwaltschaft meine schuld bewiesen hat- komm ich da dann noch raus?

bzw. ein "pafnet" profil. kann das überhaupt große Kreise ziehen?

wenn es hart auf hart kommen würde, was wäre das höchstmaß einer strafe mit der ich rechnen müsste?

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
sofern sie nicht vorbestraft sind für das Verfahren auf Antrag zu einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit gem. § 153a StGB eingestellt werden. Im allerschlimmsten Fall würde eine geringe Geldstrafe herauskommen. Ich halte aber beides für unwahrscheinlich. Wie bereits oben ausgeführt sollten Sie sich keine allzu großen Sorgen machen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

herzlichenn dank für die wirklich sehr hilfreiche beantwortung.

 

nun noch die wirkklich letzte frage.

 

ich kann es nicht mit mir vereinbaren einfach nicht zuder Vernehmung zu kommen,

kann ich anrufen und sagen das ich auf anraten eines anwalts nicht erscheinen werde?

dann hätte ich nicht so ein dermaßen schlechtes gefühl.

 

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen. Dieses können Sie natürlich auch machen. Sie sollten dann auch gleichzeitig ankündigen, dass wenn die Sache weitergeht, Sie einen Rechtsanwalt beauftragen werden, der dann die weitere Korrespondenz mit der Polizei oder Staatsanwaltschaft führt.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

herzlichen dank.

 

mit freundlichen grüßen Daniela Büchner

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen und alles Gute.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz