So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16550
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

dann darf der anwalt einen versp tet eingereichten beratungsschein

Kundenfrage

dann darf der anwalt einen verspätet eingereichten beratungsschein also auch annehmen wenn er bereits eine rechnung gestellt hat ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Ich sehe hier kein Problem.

Der Anwalt soll den Schein nehmen, Ihnen den Eigenanteil abrechnen ( 10 Euro) und mit der Staatskasse abrechnen.

Die Rechtsanwaltskammer hat hiermit nichts zu schaffen. Er muss sie nicht um Erlaubnis bitten, wenn er nach Beratungshilfe abrechnen möchte.

Sie hat darüber nicht zu entscheiden.

Wenn Sie den Schein bekommen haben, kann er auch seine Kosten damit problemlos abrechnen.

Er muss es sogar.

Wenn Sie sich geeinigt haben, bekommt er um die 240 € aus der Staatskasse .

Wenn er den Schein nicht annimmt, können Sie sich vielmehr an die Rechtsanwaltskammer wenden, denn dazu ist er verpflichtet.

Tut er es nicht verstößt er gegen Berufsrecht.

Er muss Ihnen, wenn Sie bereits etwas gezahlt haben, dies wieder auskehren.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass etwas nicht stimmt , zögern Sie nicht, sich an die Rechtsanwaltskammer zu wenden und sich über den Kollegen zu beschweren.

Ich habe den Verdacht, dass er Sie hinhält.



Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwwältin



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank


Verändert von Claudia MarieSchiessl am 12.12.2010 um 08:17 Uhr EST
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen Gerne beantworte ich Ihnen diese.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin




Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz