So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16994
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag. Mein Vermieter hat mir heute folgende Nachricht

Kundenfrage

Guten Tag.
Mein Vermieter hat mir heute folgende Nachricht schriftlich zukommen lassen:

"Werter Herr Wortmann,

wie Sie sicher schon gelesen haben, wird am Dienstag, dem 14. Dezember gegen 15.00 Uhr, der Heizungsverbrauch durch die Firma Brunata abgelesen.

Ich werde mit der Firma durch alle Räume gehen und dabei auch eine Wohnungsbegehung bzw. Überprüfung der Räume und des Inventars vornehmen.

Mich interessiert, ob mein Eigentum pfleglich behandelt wird und ob genügend gelüftet wurde, damit kein Schimmelbefall auftritt.

Bitte bereiten Sie sich vor und teilen mir mit, ob Sie auch anwesend sind oder ich die Wohnung alleine mit der Firma Brunata begehen soll.

Mit freundlichen Grüßen

Erich Greb"

Generell wäre das Ganze kein großes Problem. Ich habe keinen Schimmel und die Wohnung ist gepflegter als so manch andere Studentenwohnung.
Aber mein Vermieter wohnt mit im Haus und ist mir schon vorher auffällig geworden da er immer Kontrollieren will, was "in seinem Haus vor sich geht".
Er steht oft plötzlich in der Tür wenn ich durch das Treppenhaus gehe und fragt mich aus was ich denn so mache (Studium etc). Er hat sogar schon von einem Freund der zu Besuch kam den Ausweis verlangt als er ihn im Treppenhaus angetroffen hat. Er müsse doch wissen wer in seinem Haus so unterwegs ist.
Mein Vermieter hat auch einen Zweitschlüssel für meine Wohnung für "Notfälle".
Ich war einmal 3 Wochen nicht zu Hause und nicht erreichbar, da hat er gesehen das mein Stromzähler läuft und kurzer Hand meinem Vater Zutritt zu der Wohnung verschafft um zu schauen was denn da Strom verbraucht.

Nun merke ich wie sich das ganze zuspitzt. Mit "mein Eigentum" meint er wahrscheinlich die Waschmaschine, Badewanne, Spühle und Herd, welche ich übernommen habe.
Ist das denn wirklich sein Eigentum?

Ich will einfach keinen Stress mit meinem Vermieter, fühle mich aber immer eingedrängter und unwohl. Wie sieht die rechtliche Lage aus? Was sollte ich am besten tun? Wenn ich ihm keinen Zutritt verschaffe entstehen bestimmt Gerüchte und die Bespritzlungen werden stärker.

Mit freundlichen Grüßen,

Mark Wortmann.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Er kann zwar grundsätzlich sein Eigentum anschauen und prüfen.

Aber da hier kein dringender Verdacht besteht und er wohl offenbar des öfteren nachschaut, müssen Sie sich nicht darauf einlassen.

Wenn Sie Stress vermeiden wollen, lassen Sie ihn rein und sich umschauen.

Ansonsten ist es aber auch Ihr Recht, dies zu untersagen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz