So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein Mann hat sich Anfang August von mir getrennt(Auszug aus

Kundenfrage

Mein Mann hat sich Anfang August von mir getrennt(Auszug aus der gemeinsamen Wohnung). Er zahlt seit dem die gesamte Miete u. Nebenkosten, die Leasingraten, Versicherung und Reparaturen für das Auto, das ich benutze, einen gemeinsam aufgenommenen Kredit und 500,- € Unterhalt für unsere Tochter. Er verdient 7500,- € netto im Monat (Steuerkl. III), ich verdiene 1833,-€ netto mtl.(Steuerkl.V). Habe ich Anspruch auf Trennungsunterhalt?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes wie folgt beantworte:

Sie haben auf jeden Fall einen Anspruch auf Trennungsunterhalt. Das Einkommen Ihres Ehemannes würde bereinigt um berufsbedingte Aufwendungen und dem von ihm gezahlten Kindesunterhalt, sowie Leasingraten und Kredit bereinigt. Bei Ihnen findet eine Bereinigung um berufsbedingte Aufwendungen statt. Mit dem sich dann ergebenden Unterhaltsanspruch könnte eine Verrechnung auf die Mietzahlung Ihres Ehemannes erfolgen oder aber Sie tragen dann die Miete alleine aus Ihrem Einkommen und dem Unterhalt.

Bitte beachten Sie, dass Trennungsunterhalt erst ab dem Monat begehrt werden kann, in dem er gefordert wird. Um sich einen Unterhaltsanspruch für November 2010 noch zu sichern, müssten Sie unverzüglich Ihren Ehemann auffordern Unterhalt zu bezahlen. Die Berechnung desselben kann dann auch noch später erfolgen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten. Falls Sie eine Nachfrage haben, können Sie diese gern stellen.

Mit freundlichen Grüßen




Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht erlaubt und von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes wie folgt beantworte:

Sie haben auf jeden Fall einen Anspruch auf Trennungsunterhalt. Das Einkommen Ihres Ehemannes würde bereinigt um berufsbedingte Aufwendungen und dem von ihm gezahlten Kindesunterhalt, sowie Leasingraten und Kredit bereinigt. Bei Ihnen findet eine Bereinigung um berufsbedingte Aufwendungen statt. Mit dem sich dann ergebenden Unterhaltsanspruch könnte eine Verrechnung auf die Mietzahlung Ihres Ehemannes erfolgen oder aber Sie tragen dann die Miete alleine aus Ihrem Einkommen und dem Unterhalt.

Bitte beachten Sie, dass Trennungsunterhalt erst ab dem Monat begehrt werden kann, in dem er gefordert wird. Um sich einen Unterhaltsanspruch für November 2010 noch zu sichern, müssten Sie unverzüglich Ihren Ehemann auffordern Unterhalt zu bezahlen. Die Berechnung desselben kann dann auch noch später erfolgen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten. Falls Sie eine Nachfrage haben, können Sie diese gern stellen.

Mit freundlichen Grüßen




Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht erlaubt und von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz