So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.

S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5102
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo und Guten Morgen. Vor ca. 1,5 Jahren habe ich mich von

Kundenfrage

Hallo und Guten Morgen.
Vor ca. 1,5 Jahren habe ich mich von meinem Ehepartner getrennt. Da ich Selbstäbdig bin, habe ich für meine beiden Kinder, damals 10 und 12 Jahre alt, Tagesbetreuung in Anspruch genommen. Ich mußte die Betreuung, obwohl meine Kinder nicht mehr so klein sind, lückenlos halten, da mein Mann die Kleinere behalten wollte und genau darauf geachtet hat, ob ich Fehler mache, z.Bsp. die Kinder alleine lasse. Zuschüsse hierfür sind ja vom Verdienst abhängig.
Das Jugendamt hatte mir gesagt, daß Schulden angerechnet werden. Aber nach gut einem Jahr habe ich die Rechnung bekommen: noch einmal ca 7000,-- € mehr Schulden. Nach Widerspruch und neuerlicher Berechnung sind es jetzt immerhin nur noch 5000,--Aber wenn man sowieso bereits Schulden zurückzahlen muß ist das trotzdem eine enorme Last. Frage: wie sieht das Rechtlich aus: Wenn eine sowieso bereits hohe Schuldenlast vorliegt, wenn man diesbezüglich vom Jugendamt falsch beraten worden ist. Und was Kann man noch alles bei der Berechnung des Einkommens zum Abzug bringen. (z. Bsp. hatte mich das Landratsamt bei der ersten Berechnung nicht darüber Informiert, daß Lebensversicherungen abgezogen werden) Trotzdem bin ich mit meinem Verdienst (2509,--) noch ca 9,--€ über dem Betrag, bei welchem man in die nächstniedrigere Prozentuale Beteiligung fallen würde)
Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Mühe
Katja Preuss
Rheinfelden
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

um Ihnen eine korrekte Antwort erteilen zu können, teilen Sie bitte mit, um welche genauen Kosten es geht ? Ist das Jugendamt irgendwie in Vorleistung getreten ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass
[email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja, das Jugendamt ist in Vorleistung getreten.

Es handelt sich um die Gebühr für eine Tagesmutter, die zu mir ins Haus gekommen ist, wenn ich zur Arbeit war, und die Kinder zu Hause.

Genaue Höhe weiß ich gerade nicht, habe die Papiere im Geschäft liegen und bin hier noch zu Hause.

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

das Jugendamt übernimmt die vollständigen Betreuungskosten, wenn Ihr Einkommen (alleinerziehend mit 2 Kindern) den Betrag von 1.199 EUR nicht übersteigt.

Zum Einkommen zählen alle Einkünfte aus Erwerbstätigkeit, eventuelle Einkünfte aus Vermietung oder Verpachtung sowie Kindergeld und Unterhaltszahlungen. Abzugsfähig sind u.a. Leistungen für die Altersvorsorge (Renten- oder Lebensversicherung), Kosten für Schulbesucht (z.B. Fahrkarte), berufsbedingte Aufwendungen (also Berufskleidung und Fahrtkosten zur Arbeitsstätte), Schulden (Kredite), Zusatzversicherung (Krankenkosten), Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, gemäß den von Ihnen anerkannten Nutzungsbedingungen die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf kontaktieren Sie uns bitte.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
[email protected]
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5102
Erfahrung: Mehrjährige Berufserfahrung
S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Also Schulden sollten tatsächlich angerechnet werden?

Herzlichen Dank, ich werde dies ans Landratsamt weiterleiten.

Vielen Herzlichen Dank nocheinmal und Grüße

Katja Preuss

 

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

die Schulden werden angerechnet. Also konkret werden die monatlichen Belastungen für die Schuldtilgung angerechnet. Wenn Sie auf Schulden keine Zahlungen leisten, bleiben diese Schulden allerdings unberücksichtigt.

Ich drücke die Daumen und stehe für weitere Angaben gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
[email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Grass,

Sie waren gestern so freundlich, mir meine Frage zu beantworten
(Auftragsnummer(NNN) NNN-NNNN920)
Leider mußte ich gestern ganz schnell abbrechen, da ich ins Geschäft mußte.
Von dort habe ich aber noch einmal das Jugendamt kontaktiert, und mit dem
Herrn gesprochen, der mir damals erzählt hatte, bei der Berechnung des
Einkommens werden die Schulden mitberücksichtigt. Er hatte sich mittlerweile
auch mit dem Landratsamt und der Sachbearbeiterin in Verbindung gesetzt und
erfahren, daß es wohl am 1.7.09 eine Gesetzesänderung gegeben hat, welche
die Berücksichtigung von Schulden ausschließt. Ich jedoch hatte meine Anträge
bereits im März 09 gestellt und weder Der Herr vom Jugendamt noch ich
wurden über diese Gesetzesänderung informiert. Darüber klärte er auch das
Landratsamt per email auf, hat aber keine Antwort mehr erhalten. Könnten Sie
noch einmal überprüfen, was es mit dieser Gesetzesänderung auf sich hat und ob
die für mich auch gilt, da meine Anträge vorher gestellt wurden, und ich
nicht über die Änderung informiert wurde.
Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe
K. P.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

eine derartige Gesetzesänderung ist nicht bekannt. Selbst wenn es diese gäbe, müssten die Kosten in zwei Etappen berechnet werden. Nämlich bis Juli 09 mit Abzug der Schulden und abJuli 2009 ohne.

Vielleicht ist es möglich, den § zu benennen, um die Angaben näher prüfen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass
[email protected]

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz