So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

ich habe mich bei flirtfair.de angemeldet und 1,99 euro bezahlt.

Kundenfrage

ich habe mich bei flirtfair.de angemeldet und 1,99 euro bezahlt. jetzt kommt aufeinmal diese e-mail.
meine frage ist, wie soll ich auf diese e-mail reagieren?
!!! ich besitze keine kredit karte !!!


Sehr geehrte/r x


Sie haben sich mit folgenden Daten registriert und eine Premium-Mitgliedschaft auf der Plattform flirtfair erworben:

Username: x
Email-Adresse: x
IP-Adresse: x

Wir haben versucht den uns vertraglich zustehenden Betrag von 119,70 Euro von Ihrer Kreditkarte einzuziehen.
Leider konnten wir den fälligen Betrag nicht abbuchen bzw. ist es dabei zu einer Rücklastschrift gekommen. Aus diesem Grund erlauben wir uns, den ausstehenden Betrag mittels dieser Zahlungserinnerung anzumahnen.

Mit Zugang dieser Mahnung befinden Sie sich gem. §§286ff BGB im Verzug. Uns stehen damit die sofortige Beantragung eines Mahnbescheids und die damit einhergehende Eröffnung eines Mahnverfahrens durch unsere Rechtsanwälte zu. Vermeiden Sie zusätzliche Mahnkosten, indem Sie den ausstehenden Betrag von 119,70 Euro bis zum Freitag, 26. November 2010 an folgende Bankverbindung überweisen:


Empfänger: Jadorra S.Ã r.l.
Kontonummer: 53497
Bankleitzahl: 51230800
Bank: Wirecard Bank
Für Überweisungen aus der Europäischen Union:

IBAN: DE64512308000000053497
SWIFT Code: WIREDEMMXXX



Verwendungszweck: MjAwMjY3Ng==,flirtfair

Betrag: 119,70 Euro



Leider sehen wir uns gezwungen, Ihren Account aufgrund der ausstehenden Zahlung zu sperren.
Sobald Ihr Mitgliedsbeitrag bei uns eingegangen ist, werden wir diesen selbstverständlich sofort wieder freischalten.

Sollten Sie Fragen oder Beanstandungen haben, helfen wir Ihnen gerne.
Kontaktieren Sie uns einfach per Email [email protected]

Bitte beachten Sie diese Mahnung bei bereits erfolgter Zahlung als gegenstandslos.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr flirtfair-Team

Jadorra S.á r.l. 50 Esplanade L-9227 Diekirch Luxemburg
RCS: RCS 155.683 VAT ID: LU 24244105 TAX ID: XXXXXXXXXXX CEO: Jason Rea
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Erstens spricht das aggressive Mahnverhalten des Betreibers schon dafür, dass hier etwas nicht stimmt und zweitens ist bei flirtfair noch nicht einmal zweifelsfrei geklärt, wer hier eigentlich der Vertragspartner ist. Nach hiesigen Erkenntnissen hatte dieser seinen Sitz in Bukarest (Rumänien).

Ich würde Ihnen daher anraten, auf die Mail nicht zu reagieren oder zumindest einen wirksamen Vertragsschluss zu betreiten und etwaige Erklärungen zu widerrufen und anzufechten.

Es ist nicht zu erwarten, dass der vermeintliche Anspruch tatsächlich gerichtlich durchgesetzt wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen






Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht erlaubt und von dieser Plattform nicht vorgesehen.

Verändert von Tobias Rösemeier am 24.11.2010 um 17:59 Uhr EST
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Erstens spricht das aggressive Mahnverhalten des Betreibers schon dafür, dass hier etwas nicht stimmt und zweitens ist bei flirtfair noch nicht einmal zweifelsfrei geklärt, wer hier eigentlich der Vertragspartner ist. Nach hiesigen Erkenntnissen hatte dieser seinen Sitz in Bukarest (Rumänien).

Ich würde Ihnen daher anraten, auf die Mail nicht zu reagieren oder zumindest einen wirksamen Vertragsschluss zu betreiten und etwaige Erklärungen zu widerrufen und anzufechten.

Es ist nicht zu erwarten, dass der vermeintliche Anspruch tatsächlich gerichtlich durchgesetzt wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Sie können andernfalls gern nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen






tte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht erlaubt und von dieser Plattform nicht vorgesehen.


Verändert von Tobias Rösemeier am 24.11.2010 um 18:14 Uhr EST
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz