So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo,ich wohne in der niederlande ,bin auch niederlaender

Kundenfrage

Hallo,ich wohne in der niederlande ,bin auch niederlaender und habe in deutschland einen 8 jaehrigen sohn.Selber habe ich mit meiner niederlaendische freundin am 14-10-2010 , 2 soehnen bekommen.Sie arbeitet nicht und hat aus vorige beziehung eine tochter von 3 jahre,hierfuer bekommt sie keinen unterhalt weil der vater nicht arbeitet und straflig ist.
Das jugendamt gibt mir keine antwort ,nach ueberweisung van geburtsdaten wieviel ich jetzt bezahlen soll,habe bis september 375 euro bezahlt.
Hoffe das sie mir eine antwort geben koennen, da ich jetzt mit ein gehalt von netto 1551 nicht viel extra bezahlen kann.
Mvg Ruud Kol
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Ihre beiden weiteren Kinder sind in der Unterhaltsberechnung zu berücksichtigen. Wenn es für das Kind in Deutschland einen Unterhaltstitel gibt, müsste dieser zwingend abgeändert werden. Dies wird an dem Amtsgericht gemacht, wo das Kind in Deutschland gemeldet ist. Sie brauchen hierzu auch einen Anwalt, da Anwaltszwang besteht.

Selbst bei Ihrem jetzigen Einkommen schulden Sie Ihrem Kind in Deutschland nach der Düsseldorfer Tabelle nur 291 € Unterhalt.

Aufgrund Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass Sie in diesem Jahr Zwillinge bekommen haben. Die beiden Kinder haben jeweils einen Unterhaltsanspruch in Höhe von 241 €, zusammen also für alle 3 Kinder 773,00 €. Damit ist Ihr Selbstbehalt in Höhe von 900 € unterschritten, so dass eine Mangelfallberechnung vorgenommen werden muss.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einem völlig anderen rechtlichen Ergebnis führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen