So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26742
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, mein geschiedener Mann verwendete einen Bauplan

Kundenfrage

Guten Tag,
mein geschiedener Mann verwendete einen Bauplan für ein Einfamilienhaus, dass wir während der Ehe planten und ich in der Trennungsphase hälftig bezahlen musste. Inzwischen ist zwar einige Zeit vergangen, aber ich habe noch Zeit bis März 2011.Mein Vater, der ihn seinerzeit als Bauleiter unterstützte ist jetzt bereit, zu bezeugen, dass es sich im Grundsatz (kleinere Änderungen waren notwendig-Grundstück)um unseren Bauplan handelt.Ich würde nun gern meinen Anteil bekommen. Habe ich da Aussicht auf Erfolg?
Danke!
C.Satzinger
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:


Soweit Sie den Bauplan gemeinsam in Auftrag gegeben haben haben Sie am Plan Gesamthandseigentum.

Sie können also von Ihrem Exmann die Auseinandersetzung des gemeinschaftlichen Eigentums am Plan verlangen.

Die Auflösung gemeinsamen Eigentums richtet sich nach dem Recht der Gemeinschaft , §§ 741 ff BGB.

Nach § 749 I BGB kann die Aufhebung der Miteigentümergemeinschaft von Ihnen jederzeit verlangt werden.

Da bei dem Plan keine Teilung in Natur möglich ist (Sie wollen ja keine Planhälfte), kommt eine Veräußerung des Plans und eine Verwertung des Erlöses in Betracht. Aus diesem Grund haben Sie gegen Ihren Exmann einen Anspruch auf die Hälfte des Wertes des Bauplans. Diesen Anspruch können Sie im Bestreitensfalle auch gerichtlich geltend machen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wurde Ihre Frage beantwortet, wenn ja, so bitte ich Sie meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.


Mit freundlichen Grüßen



Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt