So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3523
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Zum LPG - Recht Ich bin Mitglied einer LPG i.L.. Die LPG ist

Kundenfrage

Zum LPG - Recht: Ich bin Mitglied einer LPG i.L.. Die LPG ist seit nunmehr 18 Jahre in Liquidation, nach jahrelangem Rechtsstreit haben wir (3 -von noch über 500 - Mitgliedern der LPG) einen Beschluss des BHG, dass uns das Einsichtsrecht in die Unterlagen zusteht, dazu darf lt. Urteil einvertrauenswürdiger Sachverständiger hinzugezogen werden.
Nun lehnt der Liquidator die Einsichtnahme ab, weil der Sachverständige kein "vereidigter Sachverst." ist, obwohl er eindeutig für solche Aufgaben qualifiziert ist. Er hat damit wieder bisher 6 Monate Zeit gewonnen. Welche Anforderungen sind an einen Sachverständigen zu stellen ?

Für eine Antwort danke XXXXX XXXXX im Voraus, ich würde auch gern eine telefonische Verbindung aufnehmen.

Mit freundlichen Grüssen [email protected]
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Darüber hinaus mache ich Sie darauf aufmerksam, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet, da insoweit ein Rechtsberatungsvertrag zustande gekommen ist. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und diese wurden von Ihnen akzeptiert.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Maßgeblich ist das, was sich aus dem Urteil ergibt, das Sie angeführt haben. Da insoweit kein vereidigter Sachverständiger hinzugezogen werden muss, war die Verweigerung des Einsichtsrechts insoweit willkürlich und nicht hinzunehmen.

Sie können mich gerne morgen telefonisch kontaktieren.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Wenn Ihre Anfrage beantwortet wurde, bitte ich meine Antwort zu akzeptieren. Dies erfolgt in der Weise, in dem Sie auf den grünen Button „Akzeptieren“ klicken.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie meine Antwort bitte akzeptieren, um die Beratung abzuschließen. Dies erfolgt in der Weise, in dem Sie auf den grünen Button "Akzeptieren" klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr RA Roth,
vielen Dank für Ihre wertvolle Antwort,
Ich habe Ihnen dazu gegen 20.30 Uhr per mail eine Antwort geschickt und w+rde Sie gern morgen anrufen.
Mit freundl. Grüssen
burgberlin
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

eine E-Mail ist mir bisher noch nicht zugegangen. Ich erwarte dann morgen Ihren Anruf.