So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wir haben Anfang des Jahres einen Flug von M nchen nach Sylt

Kundenfrage

Wir haben Anfang des Jahres einen Flug von München nach Sylt und zurück mit Lufthansa gebucht. Da wir in den Medien gehört haben, dass Lufthansa Gästen, deren Flug aufgrund der Aschewolke gestrichen wird, kostenlose Bahntickets zur Verfügung stellt, haben wir uns für Lufthansa entschieden (Air Berlin wäre die Alternative gewesen). Als unser Rückflug Anfang Mai aufgrund der Aschewolke gestrichen wurde, konnte uns der Flughafen Sylt keinen Bahnvoucher im Namen von Lufthansa ausstellen und konnte auch aufgrund der Überlastung der Lufthansa-Hotline keinen Lufthansa-Mitarbeiter erreichen. Somit waren wir gezwungen auf eigene Kosten ein Bahnticket zu kaufen oder eine Woche länger in Sylt zu bleiben. Das Bahnticket (teurer als das Flugticket aufgrund der kurzfristigen Buchung) bekamen wir von Lufthansa nur in Höhe des billigeren Flugtickets erstattet mit der Begründung, dass zum Zeitpunkt der Zusage der kostenlosen Bahntickets das Ausmaß nicht absehbar gewesen sei und Lufthansa nun schließlich nicht jedem Kunden die Bahnkosten erstatten könne. Wie gehe ich jetzt am besten vor, um an mein Geld zu kommen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie sollten Ihre Forderung auf Erstattung der Kosten bei der Lufthansa unter Fristsetzung einfordern.

Reagiert die Lufthansa nicht, lässt man also die Frist furchtlos verstreichen, sollten Sie sich anwaltlicher Hilfe bedienen.

Die Erfahrung zeigt, dass die Fluggesellschaften erst reagieren und einschreiten, wenn sich die Reisenden anwaltliche Hilfe holen.