So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21830
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wann erh lt ein e.V. F rdermittel vom Finanzamt

Kundenfrage

Wann erhält ein e.V. Fördermittel vom Finanzamt?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratschende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme.

Das Finanzamt leistet keinerlei finanzielle Unterstützung. Das Finanzamt kann aber von der allgemeinen Steuerpflicht befreien oder Steuervergünstigungen gewähren, wenn Ihr Verein in der Abgabenordnung (AO) im Einzelnen benannte Zwecke verfolgt.

Geregelt ist dies in den §§ 51ff AO. Danach gelten als steuerbegünstigte Zwecke gemeinnützige (§ 52 AO), mildtätige (§ 53 AO) und kirchliche Zwecke (§ 54 AO). Zur Erlangung der Steuerbegünstigung muss der erein eine entsprechende Satzung bei dem Finanzamt einreichen, aus denen sich der gesetzlich anerkennungswürdige Zweck ergeben muss (§ 60 AO).

Liegen diese Voraussetzungen nach Dafürhalten des Finanzamts vor, kann das Finanzamt dem Verein einen (auch vorläufigen) Freistellungsbescheid von der Steuerpflicht erteilen.



Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten oder Zweifeln gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie dagegen keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.


Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratschende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme.

Das Finanzamt leistet keinerlei finanzielle Unterstützung. Das Finanzamt kann aber von der allgemeinen Steuerpflicht befreien oder Steuervergünstigungen gewähren, wenn Ihr Verein in der Abgabenordnung (AO) im Einzelnen benannte Zwecke verfolgt.

Geregelt ist dies in den §§ 51ff AO. Danach gelten als steuerbegünstigte Zwecke gemeinnützige (§ 52 AO), mildtätige (§ 53 AO) und kirchliche Zwecke (§ 54 AO). Zur Erlangung der Steuerbegünstigung muss der erein eine entsprechende Satzung bei dem Finanzamt einreichen, aus denen sich der gesetzlich anerkennungswürdige Zweck ergeben muss (§ 60 AO).

Liegen diese Voraussetzungen nach Dafürhalten des Finanzamts vor, kann das Finanzamt dem Verein einen (auch vorläufigen) Freistellungsbescheid von der Steuerpflicht erteilen.



Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten oder Zweifeln gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie dagegen keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.


Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Verändert von alles-was-recht-ist am 11.11.2010 um 23:49 Uhr EST
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Eine kostenlose Rechtsberatung ist nicht Gegenstand dieser Internetpräsenz. Sie ist nach zwingendem Recht zudem auch nicht gestattet. Aus diesem Grunde besteht die Pflicht zur Akzeptierung auch dann, wenn das Resultat der Rechtsberatung nicht Ihren persönlichen Vorstellungen entsprechen sollte.

Bestehen dagegen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf noch einmal an die Akzeptierung der Auskünfte erinnern.

Soweit technische Probleme auftreten, bitte ich Sie, mir dies mitzuteilen.


Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Eine kostenlose Rechtsberatung ist nicht Gegenstand dieser Internetpräsenz. Sie ist nach zwingendem Recht zudem auch nicht gestattet. Aus diesem Grunde besteht die Pflicht zur Akzeptierung auch dann, wenn das Resultat der Rechtsberatung nicht Ihren persönlichen Vorstellungen entsprechen sollte.

Bestehen dagegen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postulationsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz