So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

hallo,... habe heute einen termin beim gerichtvollzieher f r

Kundenfrage

hallo,...
habe heute einen termin beim gerichtvollzieher für eine eidesstattlich versicherung abzugeben, jetzt wollte ich mal wissen ob mir da der lohn gepfändet wird, da ich ja nur auf 800 euro eingestellt bin und ob mir der unterhalt und das kindergeld angerechnet wird wo ich noch dazu bekomm bei einer pfändung. wäre super wenn sie mir auskunft geben können.

mfg grötsch
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes wie folgt beantworte:

Die eidesstattliche Versicherung dient dazu, den Gläubigern einen Überblick über Ihre Vermögensverhältnisse zu schaffen und somit auch an die Daten Ihrer Bankverbindung oder aber Ihres Arbeitgebers zu kommen.

Bei 800 € Arbeitseinkommen brauchen Sie sich wegen einer Pfändung keine Gedanken machen, denn dieser Betrag liegt unterhalb der Pfändungsfreigrenze und ist damit nicht pfändbar. Kindergeld und Kindesunterhalt ist ebenfalls nicht pfändbar.

Ich empfehle Ihnen aber, soweit nicht bereits erfolgt, bei Ihrer Bank die Errichtung eines P-Kontos vorzunehmen. Denn der Gläubiger, der die Abgabe der EV beantragt hat, könnte in Ihre Bankverbindung pfänden. Wenn Sie Ihr Konto auf ein P-Konto umstellen, machen eingehende Pfändungen nicht solche Probleme, denn der Pfändungsfreibetrag für Sie und Ihr/Ihre Kinder bleibt dann unberührt auf dem Konto stehen und Sie können weiterhin über Ihr Geld verfügen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine ersten Überblick verschaffen, sollte etwas unklar geblieben sein, fragen Sie bitte nach.

Bitte vergessen Sie nicht zu akzeptieren. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht erlaubt und von dieser Plattform auch nicht beabsichtigt. Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes wie folgt beantworte:

Die eidesstattliche Versicherung dient dazu, den Gläubigern einen Überblick über Ihre Vermögensverhältnisse zu schaffen und somit auch an die Daten Ihrer Bankverbindung oder aber Ihres Arbeitgebers zu kommen.

Bei 800 € Arbeitseinkommen brauchen Sie sich wegen einer Pfändung keine Gedanken machen, denn dieser Betrag liegt unterhalb der Pfändungsfreigrenze und ist damit nicht pfändbar. Kindergeld und Kindesunterhalt ist ebenfalls nicht pfändbar.

Ich empfehle Ihnen aber, soweit nicht bereits erfolgt, bei Ihrer Bank die Errichtung eines P-Kontos vorzunehmen. Denn der Gläubiger, der die Abgabe der EV beantragt hat, könnte in Ihre Bankverbindung pfänden. Wenn Sie Ihr Konto auf ein P-Konto umstellen, machen eingehende Pfändungen nicht solche Probleme, denn der Pfändungsfreibetrag für Sie und Ihr/Ihre Kinder bleibt dann unberührt auf dem Konto stehen und Sie können weiterhin über Ihr Geld verfügen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine ersten Überblick verschaffen, sollte etwas unklar geblieben sein, fragen Sie bitte nach.

Bitte vergessen Sie nicht zu akzeptieren. Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht erlaubt und von dieser Plattform auch nicht beabsichtigt. Danke.

Mit freundlichen Grüßen