So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16763
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Meine Tochter ist am 2.11.2010 in eine Wohnung eingezogen.

Kundenfrage

Meine Tochter ist am 2.11.2010 in eine Wohnung eingezogen. Ist dort allerdings sehr unglücklich und möchte jetzt sofort wieder ausziehen. Welche Möglichkeiten wären jetzt noch möglich?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne wie folgt beantworte:

Grundsätzlich sind Verträge leider einzuhalten.

Ihre Tochter kann natürlich jederzeit eine gütliche Einigung mit ihrem Vermieter erzielen.
Dieser ist hier der korrekte Ansprechpartner, da er auch Vertragspartner ist.

Ansonsten bleibt die ordentliche Kündigung nach § 573 c BGB , nämlich bis zum 3. Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Kalendermonats.

Es besteht hier auch die Möglichkeit, dem Vermieter einen Nachmieter zu präsentieren, und so eher aus dem Mietvertrag entlassen zu werden.


Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte, folgendes zu beachten:

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Bedingung, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung und eine rasche Akzeptierung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin
_______________________________________________________________________


Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank


Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen Gerne beantworte ich Ihnen diese.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank



beg
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer Akezptierung meiner Antwort entgegensteht.

Vielen Dank


Mit freundlichen Grüßen aus Regensburg


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Muss ich zur Kündigung ein eigenes Formular verwenden oder genügt ein formloses Schreiben? Ist meine folgende Annahme richtig: wenn sie auszieht müsste sie die 3 Monatsmieten bezahlen und könnte trotz im Vertrag stehendem Verzicht auf Kündigung im 1 Jahr, ausziehen ( unter Einhaltung der 3monatigen Kündigungsfrist).
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Kündigung kXXXXX XXXXXdschriftlich erfolgen, Sie müssen jedoch den Zugang nachweisen könnnen.
Leider hatten Sie mit in der Anfrage nicht mitgeteilt, dass Ihre Tochter einen Mietvertrag mit Mindestmietdauer abgeschlossen hat.

Derartige Verträge werden leider bis zu einer Bindungsfrist von 4 Jahren als wirksam angesehen.

Die ordentliche Kündigung ist hier leider ausgeschlossen.

Es bleibt Ihrer Tochter daher leider nur die Möglichkeit, einen Nachmieter für die Wohnung zu finden, oder aber eine Lösung auf Kulanz zu suchen.


Viel Glück und alles Gute

Mit freundlichen Grüßen aus Regensburg


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Fragen ?




Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das ist leider keine gute Nachricht, jetz können wir also nur hoffen das der Makler über den wir die Wohnung gefunden haben uns auch entgegenkommt und vor allem der Vermieter.
Ich danke XXXXX XXXXXür die Antworten.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

das tut mit sehr leid .Ich drücke Ihnen die Daumen !


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

______________________________________________________________________



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Akzeptierung.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin