So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Lieber Herr Anwalt, Ich hatte ein von mir ausgesuchtes Hotel

Kundenfrage

Lieber Herr Anwalt,
Ich hatte ein von mir ausgesuchtes Hotel in Istanbul für 8 Nächte über internet bei der spanischen Firma logitravel gebucht (etwa 2 Monate vorher). Das Hotelangebot beinhaltete "All inklusive". Der Preis (760,00 Euro) für dieses Arrangement wurde vorher vom Konto von logitravel abgebucht.

Nach Ankunft mit Flug aus Düsseldorf (Eigenanreise) im gebuchten Hotel (spät abends) erfuhren wir schriftlich (Schreiben wurde vom Portier des Hotels überreicht) durch eine vor Ort tätigen Vertretung von logitravel (andere Firma), dass das von mir ausgesuchte Hotel ausgebucht sei und eine anderes Hotel reserviert wäre. Dieses Hotel lag nicht so zentral und war auch deutlich schlechter in den Kundenbewertungen. Formal auch 4 Sterne wie das eigentlich gebuchte Hotel . Durch private Hilfen gelang es ein akzebtales Zimmer in diesem Hotel zu bekommen.Es gab aber keine "all inklusiv" Angebot - nur Frühstück. Dies war in disesem Hotel gar nicht möglich- wurde garnicht angeboten.
2. Problem: die Unterkunft wurde seitens des Hotels dem Veranstalter in Istanbul nur für 2 Tage zu gesichert. Man hat uns das auch - allerdings nur vom Hotel - im Hotel mitgeeilt. Dies bedeutete, dass wir nach der 2. Nacht die Koffer packen mussten um umzuziehen. Dann klappte es doch für weitere 2 Nächte . Dann nach 5 Tagen ging nichts mehr und wir mussten in ein anderes Hotel - wieder vermittelt vom Vertreter des Vermittlers.Wieder ein 4 Sterne aber deutlich schlechteres Hotel. Die letzten zwei Nächte verbrachten wir dann wieder in dem ersten Ersatzhotel.
Was ist zu tun? Welche Entschädigungen kann man erwarten und wie steht es mit dem Veranstalter der seinen Sitz in Mallorca hat.Anwalt nötig ?
Mit freundlichem Gruß
Hoffmann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie angeben, ob es sich um eine Pauschalreise handelte?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrassqweb.de

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz