So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17003
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Eltern (90 & 83) werden seit l ngerem von Haust r-Weinh ndlern

Kundenfrage

Meine Eltern (90 & 83) werden seit längerem von Haustür-Weinhändlern 'bearbeitet' und haben dabei über die Jahre sicher 5...10 t€ ausgegeben (vollkommen überteuerter Wein). Ich habe das erst jetzt erfahren, da in den letzten 8 Wochen die Summen allein in dieser Zeit bei ca. 5 Besuchen ca. 25 t€ betrugen und jetzt auch Weinschränke in der Wohnung aufgetaucht sind. Ich kann nicht einschätzen, ob überhaupt entsprechend Rechnung geliefert wurde. Die dubiosen Herren veranlassen meinen Vater, sofort in der Wohnung die EC-Karte zu benutzen (Terminal dabei) und nachdem die EC-Konten leer sind auch zusammen mit ihnen zur Bank zu gehen, um das Sparbuch zu benutzen.
Ich habe für die letzte Aktion eine Widerrufung versucht (war noch innerhalb der 2 Wochen), aber der Brief kam zurück.
Soll ich eine Anzeige bei der Polizei machen (ich bin besorgt, dass das sofort morgen wieder passieren kann) und/oder einen Rechtsanwalt aufsuchen? Welche Chancen hat das? Was sollte ich außerdem tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie sollten auf jeden Fall eine Anzeige bei der Polizei machen.

Weiterhin sollten Sie alle Verträge widerrufen und die Gegenseite auffordern, die Waren wieder abzuholen und das Geld zurückzuholen.

Soweit noch möglich sollten Sie die Bank veranlassen, die Gelder zurückzubuchen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Schwerin,

 

danke, XXXXX XXXXX mir klar jetzt - aber die Adressen auf den Rechnungen scheinen nicht zu stimmen - der Widerruf hat ja nicht funktioniert. Ich habe also keine 'Gegenseite'.

 

Beste Grüße.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Senden Sie die Schreiben dennoch an die vorhandenden Adressen, am besten per Einschreiben. Dann haben Sie den Beweis, dass Sie etwas unternommen haben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz