So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16464
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, mein Partner ist geschieden und hat mit seiner Exfrau

Kundenfrage

Hallo, mein Partner ist geschieden und hat mit seiner Exfrau 2 Kinder. 14 und 13 Jahre. Wir erwarten zusammen das 3. Baby sind jedoch nicht verheiratet. Wir führen zusammen ein kleines Umzugsunternehmen. Mein Partner hat dieser Person eine WG auf 2 Etagen anstatt der Unterhaltsleistung nach Vereinbarung gewährt. Die Kaltmiete beläuft sich auf etwa 450,00 Kalt. Endergie u. Müll zahlt die Ex. Das Jugendamt macht uns jetzt fertig und fordert zusätzlich zu den 450,00 Erlass noch die Übernahme der Strom u. Warmwasserkosten sowie Müll und zusätzlich Unterhalt in Höhe von ca. 300,00 €. Kann das möglich sein das dies rechtens ist?? Wir müssen bald 3 Kinder ernähren?? Können Sie uns da eine Rechtsgrundlage als Info geben um uns wehren zu können?? Herzlichen Dank im voraus!!!!!LG Karina B.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Die Unterhaltsleistung in Höhe von einer Miete von 450 € entspricht nicht dem gesetzlich geschuldeten Mindestunterhalt für die beiden Kinder.
Aus diesem Grund möchte das Jugendamt eine Nachforderung .

Es kommt natürlich darauf an, wieviel ihr Freund verdient, weshalb ich Ihnen auch die Frage nicht ganz umfassend beantworten kann.

Dies audzurechnen würde zudem den Rahmen dieses Forums sprengen.

Es ist jedoch so, dass in den Kindesunterhalt ein bestimmter Betrag an Wohnkosten eingearbeitet ist, der mit 20 % veranschlagt wird.

Dies ergibt sich aus keinem Paragraphen , sondern aus den Motiven zur Düsseldorfer Tabelle.

Dies würde ich Ihnen raten, als Argument anzuführen. Ich nehme an, dass die Ex eine Beistandschaft hat, dass sich also das Jugendamt um den Unterhalt kümmert.

In diesen Fällen macht das Jugendamt eigentlich das, was ihm von den Müttern der Kinder gesagt wird.

Wenn Sie dagegen halten, mit den Argumenten, die ich Ihnen oben genannt habe, wird man mit dem, was er bezahlt einverstanden sein.

Nach dem dritten Kind müsste der Unterhalt ohnehin noch einmal nach unten abegändert werden.

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Bedingung, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung und eine rasche Akzeptierung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht



































































Wenn Ihre Fragen damit volumfänglich beantwortet sind, bitte ich zu akzeptieren, da Zufriedenheit nicht bedeutet, dass Sie mit dem Ergebnis einverstanden sind, sondern dass die von ihnen gestellte Frage beantwortet ist.
sei

Verändert von Claudia MarieSchiessl am 11.10.2010 um 20:27 Uhr EST
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn Sie keine Fragen mehr haben, würde ich darum bitten, meine Antwort entsprechend den allgemeinen Geschäftsbedingungen von just answer zu azeptieren.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz