So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASBurges.
RASBurges
RASBurges, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 65
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52239910
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASBurges ist jetzt online.

Wenn ich im Jahr 2008 und 2009 einen Wasserbrauchsunterschied

Kundenfrage

Wenn ich im Jahr 2008 und 2009 einen Wasserbrauchsunterschied von 77Kubikmeter habe,ist es dann nicht an der Zeit sich Gewdanken zu machen. 77000:12Parteien:12 ergibt einen Mehrverbrauch von monatl. 534Litern pro Haushalt-. Aufgrund dessen habe ich Unterschriften gesammelt um den Einbau von Wasserzählern zu veranlassen. Muß ich einen ständig steigenden wasserbverbrauch einfach so hinnemen , oder gibt es Möglichkeiten, daß ich nur auf meinen Verbrauch abgerechnet werde? Mierterhöhung von 11% plus Wasserablesekosten, Eichkosten, Zählerwechsel etc. bleibt alles am Mieter hängen? Umweltbewusstes Verhalten sollte dies nicht belohnt werden.?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASBurges hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ein solcher Anstieg des Wasserverbrauches ist sicherlich ungewöhnlich, so dass es sich empfiehlt Wasseruhren für die einzelnen Parteien zu installieren. Die Kosten für die Wasserzähler hat der Vermieter zu tragen. Die Kosten für die Ablesung hingegen der Mieter. Jedoch läßt sich nur so eine verbrauchsabhängige Abrechnung installieren.

Eine bundeseinheitliche Verpflichtung zum Einbau von Wasserzählern gibt es bei bestehenden Gebäuden nicht. Eine Verpflichtung besteht nur wenn eine baugenehmigungspflichtige Änderungen an dem Gebäude vorgenommen wird, z.B. bei umfangreichen Instandsetzungsmaßnahmen, Sanierungen, Modernisierungen oder Nutzungsänderungen.

Ich hoffe ich konnte Ihre Frage beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz