So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dieter Michaelis.
Dieter Michaelis
Dieter Michaelis, Mediator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1521
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung als selbstständiger Anwalt im Arbeits-, Familien-, Straf- und Zivilrecht.
29823107
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dieter Michaelis ist jetzt online.

Ich habe eine Zahlungsaufforderung von der Deutsche Zentral

Kundenfrage

Ich habe eine Zahlungsaufforderung von der Deutsche Zentral Inkasso bekommen.
Ich habe mich nie bewußt auf so eine outlets.de Seite angemeldet.
Streitwert 96.00€, jetzt schon 153,05 €. Soll ich zahlen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r ,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne beantworte ich Ihre Frage nach Ihren Sachverhaltsangaben wie folgt:

Sie sollten nicht zahlen, da diese Seite bekanntlich betrügerisch angelegt ist. Ich empfehle Ihnen, rein vorsorglich von Ihrem Anfechtungsrecht wegen Täuschung über die Kostenpflichtigkeit der Seite gem. § 123 BGB sowie von Ihrem Widerrufsrecht

gem. §§ 312 d ; 355 BGB schriftlich per Einschreiben sowohl an outlets als auch an Zentral Inkasso Gebrauch zu machen. Denn Sie wurden weder auuf die Kostenpflichtigkeit der Seite noch auf Ihr Widerrufsrecht hingewiesen. Für den Fall der weiteren Belästigung kündigen Sie die Erstattung einer Strafanzeige an.

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.


Mit freundlichen Grüßen

Dieter Michaelis

RA-Michaelis-Dieter@t-online.de

Neupforte 15
52062 Aachen
Tel. : 0241 38241
Fax : 0241 38242

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

vermutlich ist Ihnen die Anmeldung unbemerkt unterlaufen. Ansonsten ist es der genannten Firma nicht möhlich an Ihre ID-Nummer zu geraten.

Dennoch besteht kein wirksamer Zahlungsanspruch und Sie sollten auch keine Zahlung leisten. Zwar ist meist auf der Anbieterseite ein versteckter Hinweis auf die Kostenfolge enthalten, jedoch bewusst so versteckt, dass man als "Kunde" diese gerade übersehen muss.

 

Sie sollten der Forderung unbedingt widersprechen.

Aufgrund der Gestaltung Internetseite sollte der Vertrag wegen Irrtums sowie hilfsweise wegen arglistiger Täuschung angefochten werden. Bei einer irrtümlichen Anmeldung waren Sie in dem Glauben, das Angebot sei kostenlos, so dass ein rechtserheblicher Irrtum vorliegt. In diesem Falle wäre grundsätzlich eine Anfechtung des Vertrages nach § 119 BGB möglich. Darüber hinaus kommt unter Umständen auch eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung (§ 123 BGB) in Betracht, da durch die Gestaltung der Internetseite der Eindruck erweckt wird, es handle sich um ein kostenloses Angebot. Die Hinweise auf die entstehenden Kosten finden sich meist nur in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder am Rand der Anmeldemaske und sind nicht hervorgehoben. Sie können daher vom Verbraucher leicht übersehen werden. Dies ist gerade beabsichtigt, um den "Kunden" in die "Abzockfalle" laufen zu lassen.

 

In der Regel beschränken sich derartige Firmen auf Mahnungen, um Druck auszuüben.Eine Mahn- oder Klageverfahren erfolgt zumeist nicht. Sollte allerdings tatsächlich Post von einem Gericht bei Ihnen eingehen, muss unbedingt Widerspruch dagegen eingelegt werden.

 

Derzeit genügt ein Widerspruchsschreiben mit geschildertem Inhalt, welches Sie per Einschreiben versenden sollten.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

haben Sie noch Fragen ?

M.f.G.
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte entsprechend der AGB in der Erwartung, dass Sie den von Ihnen angekündigten Zahlbetrag durch Akzeptierung meiner Antwort leisten.

Ich darf an die Akzeptierung meiner Antwort und den damit verbundenen Ausgleich der Kosten erinnern. Bitte bedenken Sie, dass just answer kein kostenfreies Forum ist. Dies ist aus standesrechtlichen Gründen nicht zulässig. Sie sind daher rechtlich verpflichtet , den von Ihnen ausgelobten Betrag zu entrichten. Die gilt auch für den Fall, dass der Rat oder die Antwort einen für Sie unerwarteten Inhalt hat.

Bitte bedenken Sie :

Wir Experten stehen Ihnen auch an Sonn- und Feiertagen zur Verfügung und sind bemüht, Ihnen einen kurzen aber zutreffenden Rat zu erteilen. Selbstverständlich biete ich Ihnen in dieser und anderen Angelegenheiten auch weiterhin meine Hilfe an.

Sofern Ihre Frage noch nicht abschliessend beantwortet sein sollte , machen Sie bitte von Ihrem Fragerecht Gebrauch .

Ich stehe Ihnen wegen Rückfragen gerne zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüssen

Dieter Michaelis

RA-Michaelis-Dieter@t.online.de

Tel : 0241 / 38241

Fax : 0241 / 38242

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz