So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26851
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Frage 1 Ehe, 2 Kinder 15 und 17 Jahre, Mutter verdient,

Kundenfrage

Frage:

1 Ehe, 2 Kinder 15 und 17 Jahre, Mutter verdient, kein Unterhalt für Frau zu zahlen.
Bekommt für beide Kinder das volle Kindergeld und 2 Kinderfreibeträge

2. Ehe Einkommen Steuerbescheid 2008 Ehemann:GV 27085 €, 2. Ehefrau GV 13225 €, gemeinsam veranlagt, keine Kinder, zu versteuerndes gemeinsames Einkommen 10894 €, keine Steuern zu zahlen.

2009 ist noch nicht durch, sieht aber ähnlich aus.

Wie hoch ist der Unterhalt für die beiden Kinder aus 1. Ehe anzusetzen?


Vielen Dank XXXXX XXXXX baldige Antwort
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich noch folgende Nachfrage an Sie richten?

Haben sie Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Fachanwalt für Familienrecht

Verändert von RASchiessl am 06.10.2010 um 19:43 Uhr EST
RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

nein keine Selbständigen Einkünfe

ich zahle seit 2007 365 E pro Kind und Monat, wohl zu viel?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht:

Soweit die Kinder bei der Kindsmutter leben ist es korrekt, dass ihr das Kindergeld überwiesen wird. Da das Kindergeld jedoch beiden Elternteilen zusteht, ist bei der Unterhaltsberechnung Ihnen das hälftige Kindergeld vom Unterhaltsbetrag abzuziehen.

Weiterhin stehen die minderjährigen Kinder bei der Unterhaltszahlung an erster Rangstelle.

Weder die Kindsmutter noch Ihre Ehefrau sind daher bei der Unterhaltsberechnung zu berücksichtigen.

Ich gehe davon aus, dass es sich bei der Angabe Ihres Arbeitslohns von 27.085 EUR um Ihren Bruttolohn handelt. Ich gehe daher davon aus, dass Sie ein monatliches Nettoeinkommen von etwa 1500 EUR haben. Ich gehe weiter davon aus, dass die Kinder noch kein eigenes Einkommen erzielen.

Da Ihr Einkommen nicht ausreicht um den vollen Unterhaltsbetrag zu zahlen, liegt ein Mangelfall vor.



Namen der nur Unterhaltspflichtigen
-----------------------------------
Mann
Namen des Kindes/der Kinder
---------------------------
k1
k2

Unterhaltspflichtig
===================
Mann
----
Einkommen von Mann . . . . . . . . . 1.500,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen -75,00 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 1.425,00 Euro

Kinder
======
k1
--
Alter von k1 . . . . . . . . . . . . 15 Jahre
k1 lebt bei dem anderen Elternteil.
Der andere Elternteil erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Der andere Elternteil erhält das Kindergeld von
. . . . . . . . . 184,00 Euro

k2
--
Alter von k2 . . . . . . . . . . . . 17 Jahre
k2 lebt bei dem anderen Elternteil.
Der andere Elternteil erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Der andere Elternteil erhält das Kindergeld von
. . . . . . . . . 184,00 Euro

Unterhaltspflichten
===================

Unterhaltspflichten von Mann
----------------------------
aus dem Einkommen von Mann in Höhe von
. . . . . . . . 1.425,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 10
Gruppe 1: -1500, BKB: 900

gegenüber k1
------------
Tabellenunterhalt DT 1/3 426,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -92,00 Euro
------------------
334,00 Euro

gegenüber k2
------------
Tabellenunterhalt DT 1/3 426,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -92,00 Euro
------------------
334,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 668,00 Euro

Prüfung der Leistungsfähigkeit
==============================

Mann
----
Mann bleibt 1425 - 334 - 334 = . . . . . 757,00 Euro
Das ist weniger als der notwendige Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 900,00 Euro
Defizit: 900 - 757 = . . . . . . . . 143,00 Euro
Daher ist zu kürzen:
vorrangiger Kindesunterhalt 334 + 334 = 668,00 Euro
verfügbar 668 - 143 = . . . . . . . . 525,00 Euro
Mangelquote: 525/668*100 = . . . . . . . 78,593%
k1: 334 * 78,593% . . . . . . . . . 263,00 Euro
also um 71 Euro weniger.
k2: 334 * 78,593% . . . . . . . . . 263,00 Euro
also um 71 Euro weniger.
Korrektur der Rundung bei k1 . . . . . 262,00 Euro
Das Resteinkommen erhöht sich damit auf
757 + 71 + 71 + 1 = . . . . . . . . 900,00 Euro

Verteilungsergebnis
===================
Mann . . . . . . . . . . . . . 900,00 Euro
k1 . . . . . . . . . . . . . . 354,00 Euro
davon Kindergeld . . . 92,00 Euro
k2 . . . . . . . . . . . . . . 355,00 Euro
davon Kindergeld . . . 92,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 1.609,00 Euro

Zahlungspflichten
=================
Mann zahlt an
-------------
k1 . . . . . . . . . . . . . . 262,00 Euro
k2 . . . . . . . . . . . . . . 263,00 Euro
------------------
525,00 Euro

Da Ihre Ehefrau ebenso Einkommen erzielt, wird sich die Frage stellen, ob der Selbstbehalt von 900 EUR nicht herabzusetzen ist. Dies ist vorliegend zu verneinen, da das Einkommen Ihrer Ehefrau unter dem angemessenen Selbstbehalt liegt.

Sie zahlen also derzeit zuviel Unterhalt.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben.
Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ich habe soeben gesehen, dass ich eine negative Bewertung von Ihnen erhalten habe.

Ich möchte Sie höflich bitten dies zu korrigieren.

Bei meiner ersten Antrag ist mir ein Fehler unterlaufen, weil ich nicht den Info-Anfrage Button gedrückt habe.

Für Ihre Positive Bewertung möchte ich mich dann bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Fachanwalt für Familienrecht
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie kann ich die Bewertung verändern und auf Smile setzen??
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich habe das bereits an Justanswer gepostet und hoffe das man sich dort darum kümmern wird.

Vielen Dank XXXXX XXXXX freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Fachanwalt für Familienrecht