So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26381
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo,ich habe iene frge,ich habe in einem casino gearbeitet

Kundenfrage

hallo,ich habe iene frge,ich habe in einem casino gearbeitet und habe dort geld unterschlagen..ich hbae mit denen vereinbart das ich 500 euro abzahlen muss..diese kann ich jetzt aber nicht zahlen und bekomme jetzt eine anzeige und würde gerne wissen was für eine strafe ich bekommen würde bin 20 jahre alt und habe keine vorstrafen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Unterschlagung nach § 246 StGB sieht eine Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren oder eine Geldstrafe vor.

Soweit Sie keine Vorstrafen haben und soweit der Schaden bei den von Ihnen genannten 500 EUR liegt, kommt eine Geldstrafe für Sie in Betracht.

Die Geldstrafe setzt sich zusammen aus einer Tagessatzanzahl und der Tagessatzhöhe.

Die Tagessatzanzahl bestimmt die schwere des Delikts, die Tageesatzhöhe berücksichtigt Ihr Einkommen. Die Tagessatzhöhe ist dadurch zu ermitteln, dass Sie Ihr Einkommen einfach durch 30 teilen. Der Mindesttagessatz beläuft sich auf 5 EUR.

Ich kann Ihnen natürlich nur einen groben Anhaltspunkt geben, aber die Tagessatzanzahl wird sich in jedem Fall unter 90 Tagessätzen halten und sich wahrscheinlich in einem Bereich von 30-50 Tagessätzen bewegen.

Da Sie unter 21 sind, wird auch noch eine Rolle spielen, ob Sie noch zuhause bei Ihren Eltern wohnen.

Soweit es sich tatsächlich nur um 500 EUR dreht, wird es voraussichtlich keine mündlichen Verhandlung mit Anklage und Urteil geben, sondern einen sogenannten Strafbefehl. Das bedeutet, dass Ihnen die Strafe schriftlich zugesprochen wird, ohne dass Sie bei Gericht erscheinen müssen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
also ich habe ine summe von 4500 euro unterschlagen,habe davon schon 500 gezahlt..ich habe ein gehalt von 1200 bekomme ich raus...ich wohne bei meinem freund und muss miete zahlen..ich habe das geld aus geldnot wegen schulden unterschlagen ich hbae uch eingesehen das es flsch war und ich habe richtig angst vor der anzeige ich möchte nicht ins gefängniss
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn der Schaden 4.500 EUR beträgt müssen Sie nicht ins Gefängnis!!

Keine Angst!

Auch bei diesem genannten Schaden wird es bei einer Geldstrafe bleiben. Ihre Geldnot wird berücksichtigt werden. Wahrscheinlich werden Sie auch unter 90 Tagessätzen bleiben.

Vielleicht können Sie auch eine Anzeige noch ganz vermeiden, wenn Sie nochmals mit dem Casinobetreiber sprechen. 500 EUR im Monat ist bei Ihrem Einkommen eine unrealistisch hohe Summe. Ich denke realistisch sind wohl 100 EUR monatlich.

Der Casinobetreiber hat mehr davon, wenn er sein Geld ratenweise zurückerhält, also wenn er eine Anzeige schreibt.

Das Gericht wird Ihre Wiedergutmachungsbemühungen in jedem Fall strafmindernd werten.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken..

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz