So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein mann ist au erorts 62kmh zu schnell gefahren 120kmh waren

Kundenfrage

Mein mann ist außerorts 62kmh zu schnell gefahren 120kmh waren erlaubt ihm wurde eine strafe von 880,00Euro 4Punkte und 2monate Fahrverbot erteilt weil es anscheinend vorsetzlich war, obwohl er vorher noch nie aufgefallen ist und auch keine punkte hat. Wir waren schon bei einem Anwalt der meinte das Foto von ihm sei unscharf aber wir sollen uns mit dieser Starfe abfinden, müssen wir das wirklich kann man einfach so sagen das es vorsetzlich war???
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn das Foto unscharf ist, kann es sich lohnen, den Vorwurf zu leugnen und gegen einen Bußgeldbescheid Einspruch einzulegen.

Der Anwalt soll erstmal Akteneinsicht beantragen. Man kann ja auch immer das Messverfahren anzweifeln.

Hier kann man vielleicht auch das Bußgeld erhöhen und dann das Fahrverbot umgehen.

Ihr Anwalt soll dran bleiben an der Sache. Wenn Sie aber unzufrieden sind, melden Sie sich gern, ich vertrete Sie in der Sache.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Leider kann ich mit dieser antwort nicht sehr viel anfangen, wir möchten auf keinen fall das das bußgeld noch höher wird im gegenteil im Bußgeldkatalog steht drin das es bei der überschrittenen geschwindigkeit 340Euro wären und nicht 880 laut den paragraphen im schreiben wäre er vorsetzlich zu schnell gefahren und deshalb die höhere strafte das kann man doch aber nicht einfach so bestimmen oder
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es ist ja nur eine Möglichkeit, dass man das Bußgeld erhöht um das Fahrverbot zu beseitigen.

Manche Leute die auf das Fahrzeug und damit den Führerschein angewiesen sind, freuen sich über solche Deals.

Aber dennoch besteht in Ihrer Sache Hoffnung. Oft sind die Messungen fehlerhaft, daher lohnt sich die Akteneinsicht.

Ein im Verkehrsrecht erfahrener Anwalt erkennt dann sofort die Schwächen der bei Ihnen angewendeten Messmethode und kann Sie dann entsprechend verteidigen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
ich möchte gerne das das beantwortet wird was ich als frage stelle
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Frage: Wir waren schon bei einem Anwalt der meinte das Foto von ihm sei unscharf aber wir sollen uns mit dieser Starfe abfinden, müssen wir das wirklich kann man einfach so sagen das es vorsetzlich war???

Antwort: Nein, Sie sollten sich nicht mit der Strafe abfinden. Der Anwalt sollte Einspruch einlegen. Gerade wenn das Foto unscharf ist, hat man gute Chancen. Ein solcher Verstoß ist auch immer vorsätzlich. Aber man kann auch argumentieren, dass er ausversehen zu schnelle gefahren ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ok wenn so etwas immer vorsetzlich ist warum bekommt mein mann dann eine starfe von 880euro 4punkte 2monate fahrverbot wenn im bußgeldkatalog eine strafe von 340 euro 4 punkte und 2monate fahrverbot für diese überschrittene geschwindigkeit angeordnet ist???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie sind außerhalb geschlossener Ortschaften 62 km/h zu schnell gefahren.

Das wird Sie voraussichtlich 440 Euro kosten.
Hinzu kommen Gebühren von voraussichtlich 23,50 Euro.
Außerdem 4 Punkte in Flensburg und 2 Monate Fahrverbot.

Haben Sie bereits einen Eintrag in Flensburg, der noch
nicht verjährt ist, kann das zu einer höheren Geldstrafe führen !
Die Punkte werden nach 2 Jahren gelöscht,
falls in der Zeit kein neuer Punkt hinzu kommt.
Ansonsten verjähren die Punkte nach spätestens 5 Jahren.

Falls Sie in den letzten 2 Jahren noch
kein Fahrverbot bekommen haben, können Sie sich, nachden Sie
zur Abgabe des Führerscheins aufgefordert wurden,
damit 4 Monate Zeit lassen - und das Fahrverbot z.B.
in Ihre Urlaubszeit verlegen.

Warum man hier aber 880 € will, weiß ich nicht. Dazu müsste ich den Bußgeldbescheid einsehen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
darin steht §41 Abs. 1 iVm Anlage 2 § 49StVO $24 §25StVG ; 11.3.9 BKat
§4 Abs. 1BKatV
Diesse Handlunge begangen sie Vorsätzlich Deshalb wird gegen sie gemäß §17 eine Geldbuße von 880 euro erlegt

hoffe übervorder sie jetzt nicht aber sie verstehen die § eher
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, danke.

Grundsätzlich wäre es wie oben beschrieben. Da man Ihnen aber Vorsatz vorwirft, ist das Bußgeld auf 880 € erhöht.

Man muss hier also versuchen, zu argumentieren, dass es kein Vorsatz war, sondern ein Versehen.

Das soll dann aber Ihr Anwalt machen. Oder Sie suchen sich einen neuen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
kenne sie vll anwälte die sie mir empfehlen würden denn advocard hatte uns den letzten anwalt empfohlen und mit dem waren wir gar nicht zu frieden es sollte halt in der nähe von ulm sein wenn möglich denn sonst wäre die fahrstrecke zu weit
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich kann Ihnen den folgenden Anwalt in Ulm empfehlen. Er ist Fachanwalt für Verkehrsrecht und kennt sich aus.

Rechtsanwalt Matthias Schartmann
89073 Ulm
Heimstr. 17
Tel. 0731/64038
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz