So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.

Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Darf ich zum Bsp. Radkappen mit nicht originalen BMW Logo und

Kundenfrage

Darf ich zum Bsp. Radkappen mit nicht originalen BMW Logo und andere Audi, VW, Opel usw… die ich in Polen (EU) gekauft habe, weiter in Deutschland verkaufen?

Es handelt sich nicht um originale Radkappen!

In Polen, Tscheslowakei, Italien und anderen Eu Ländern bietet man nicht originale Radkappen mit Markenlogo an.

Ich kann diese Radkappen über das Internet beziehen und bekomme die Ware nach Deutschland geliefert.

Angeboten werden die Radkappen dann auf verschiedenen Internetseiten.

1. Als Normale Radkappen ohne Emblem (Logo)

2. Als Radkappen mit Logo z.B.: VW, BMW , Opel usw…
(Die Logos bestehen aus einer Folie die dann in der Mitte von der Radkappe geklebt wird.)
In der Artikelbeschreibung geben wir das Logo als Musterbeispiel an!!

Uns haben schon Leute angeschrieben das ich Markenschutzrechte verletze.

Die Logos sollen den Kunden auch zeigen, wie man die Radkappen auch Beschriften kann.

Deswegen: Musterbeispiel in der Artikelbeschreibung


Dürfen wir das weiter so Umzusetzen??

Was kann uns schlimmstenfalls passieren?

Mit freundlichen Grüßen
R.Thielen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da es sich nicht um "Originalprodukte" handelt, handelt es sich um Markenpiraterie. Sie dürfen diese Produkte nicht in der Verkehr bringen, hieren liegt eine Markenrechtsverletzung die abmahnfähig ist (kostenpflichtig) und Schadensersatzforderungen auslösen können. Auch die Verwendung fremder Logos - also Marken - zu Musterzwecken stellt eine solche Schutzrechtsverletzung dar.

Gerade wenn Sie Marken wie BMW, Audi, Opel usw. verwenden, können selbst Abmahnung SEHR teuer werden. Bei Marken von weltweiter Bekanntheit - was hier unzweifelhaft ist - werden schnell Streitwerte in Höhe von mehreren 100.000 EUR erreicht. Als Anhaltspunkt: Allein die Kosten einer Abmahnung bei einem Streitwert von 100.000 EUR liegen bei (überschlägig) 1.800 EUR zzgl. MwSt. Die daneben bestehenden Schadensersatzansprüche können ein vielfaches davon betragen.

Ich rate Ihnen daher dringend, fremde Marken nicht ohne (vorherige) Zustimmung von deren Inhabern zu verwenden und stattdessen ein eigenes Logo oder einen Text als Musterbeispiel zu verwenden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Überblick über die Rechtslage verschaffen.

Sollten Sie ein Nachfrage zu meiner Antwort haben, stellen Sie diese bitte. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte meine Antwort, indem Sie den grünen "Knopf" anklicken.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei meinen Ausführungen um eine erste Einschätzung aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts handelt, die eine persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nach umfassender Aufklärung des Sachverhalts nicht ersetzen kann oder soll. Durch Auslassen oder Hinzufügen von Tatsachen kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Sollten Sie in dieser Sache weiteren Beratungsbedarf haben, so steht unsere Kanzlei für eine entsprechende Mandatierung gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für Ihre Auskunft.

Ich würde aber gerne einen Weg finden, dass ich die Radkappen mit Logo weiter verkaufen kann.

 

Mir ist bekannt dass es schwierig ist und dass ich Markenrechtsverletzung mache.

 

Deswegen versuche ich auf diesem weg eine Lösung zu finden!

 

Die Radkappen beziehen wir aus Deutschland und aus Polen, das sind keine Originale.

 

Dieser Artikel wir von vielen Händler im Internet und Autozubehörgeschäften angeboten.

 

Der Lieferant aus Deutschland hat mir gesagt: Ich kann mit den Radkappen machen was ich will, Beschriften, Lackieren usw.

 

Also: da habe ich freien Handlungsspielraum.

 

Die Embleme werden auf den Radkappen geklebt als Beispiel, was man mit den Radkappen machen kann.

 

Die Emblems ( Logos ) kann man auch einzeln ohne Radkappe im Internet Kaufen.

 

 

Man kann auch bei VW, Opel, BMW usw. diese Logos kaufen und hinkleben, wo man will.

 

Das habe ich auch in der Artikelbeschreibung so stehen ( Musterbeispiel ).

 

 

Tatsache ist, diese Radkappen werden mit Emblem in vielen Ländern der EU Angeboten

(Polen, Italien, Litauen, Ungarn usw. ...)

 

Kann ich das mit meiner Artikelbeschreibung für die Logos im Internet weiter so

Anbieten und verkaufen????

 

Mit freundliche Grüssen

R.Thielen

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

selbstverständlich können Sie die Radkappen-Rohlinge so beschriften lassen wie Sie wollen. Die Rohlinge stehen ja in Ihrem Eigentum.

Die dürfen im Geschäftsverkehr aber keine Beschriftungen, Logos etc. aufbringen, die Schutzrechten Dritter unterliegen. Auch wenn die Radkappen in Ihrem Eigentum stehen.

Wenn Sie z.B. einen Sticker mit einem Markenlogo kaufen (unterstellt: von einem hierzu berechtigtem Verkäufer), so dürfen Sie ihn in der Tat auf einem beliebigen Gegenstand aufbringen. Durch Verkauf des Stickers wird die Benutzung insoweit "lizensiert" - jedenfalls im privaten Bereich. Dass die Hersteller entsprechende Sticker tatsächlich für eine geschäftliche Nutzung überhaupt, noch dazu ohne Ausschluss für Produktklassen, die der Hersteller selbst vertreibt, lizensiert, erscheint bei verständiger Würdigung von dessen Interessen als lebensfremd.

Problematisch ist allerdings - auch bei der Formulierung als Musterbeispiel -, dass Sie Radkappen zum Verkauf anbieten, auf die Sie - wenn auch im Kundenauftrag - geschützte Zeichen Dritter aufbringen, ohne hierzu berechtigt zu sein. Spätestens durch Inverkehrbringen dieser Radkappen werden Sie die Schutzrechte der Markeninhaber verletzen. Überdies stellt sich selbst die Verwendung eines Fotos der Radkappen mit Sticker im gewerblichen Kontext als problematisch dar.

Denn Sie rufen so die Gefahr der Verwechslung mit Produkten der Markeninhaber hervor.

Auch die Tatsache, dass in vielen Ländern diese Radkappen mit Emblemen verkauft werden ändert daran nichts. Bloß weil andere sich rechtlich falsch verhalten, können Sie daraus nicht ableiten, das auch zu dürfen.

Insgesamt denke ich, dass folgende Kontrollüberlegung Aufschluss bietet: Die Radkappen werden alleine mit dem Emblem namhafter Hersteller versehen, um sie besser und zu höheren Preisen verkaufen zu können. Damit wird die Bekanntheit der Marke bewusst zur Absatzförderung ausgenutzt. Es handelt sich schlicht um Plagiate. Hieran ändert es auch nichts, die Emblems als Muster auszuweisen - jedenfalls wenn die Radkappen mit diesen versehen verkauft werden.

Um sich sicher im rechtlich einwandfreien Rahmen zu bewegen, kann ich nur zu folgender Alternative raten:

Versehen Sie die Radkappen nicht mit geschützten Zeichen und verzichten Sie auch auf entsprechende Muster oder

lassen Sie sich die Verwendung der geschützten Zeichen gegen Zahlung einer angemessenen Vergütung lizensieren (falls überhaupt ein Hersteller dazu bereit sein sollte...).

Bei anderen Handlungsweisen haben Sie im Zweifel die rechtlichen Konsequenzen zu tragen, falls Sie erwischt werden. Ich rate Ihnen insbesondere davon ab, nach Umgehungsgestaltungen zu suchen. Diese werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch die Markenrechtsexperten der Schutzrechtinhaber erkannt werden.

Im Übrigen ist der von Ihnen genannte Rechtskreis durch viele, z.T. auf individuellen Umständen beruhenden rechtlichen Feinheiten geprägt. Eine abschließende Klärung Ihres Vorhabens im Rahmen dieses Portals ist leider nicht möglich. Ich empfehle Ihnen daher dringend, sich an einen auf gewerblichen Rechtschutz spezialisierten Anwalt zu wenden und Ihr Vorhaben umfassend prüfen zu lassen.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Überblick über die Rechtslage verschaffen.

Sollten Sie ein Nachfrage zu meiner Antwort haben, stellen Sie diese bitte. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte meine Antwort, indem Sie den grünen "Knopf" anklicken.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei meinen Ausführungen um eine erste Einschätzung aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts handelt, die eine persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nach umfassender Aufklärung des Sachverhalts nicht ersetzen kann oder soll. Durch Auslassen oder Hinzufügen von Tatsachen kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Kann Herr

Danjel-Philippe Newerla

meine Frage mal Beantworten?
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:



Ich muss Ihnen leider mitteilen, dass der Kollege vollkommen recht hat und sie so wie von Ihnen beschrieben leider nicht vorgehen dürfen.



Der Verkauf der Rohlinge als solches dürfte keine Probleme darstellen. Sobald sie aber das nachgemachte BMW Logo verkaufen oder den Rohling zusammen mit dem Logo handelt es sich um einen markenrechtlich relevante geschäftliche Handlung. Eine solche Handlung ist aber ausschließlich die Markenrechtsinhaber (hier also BMW) erlaubt, da es sich hierbei um ein so genanntes ausschließliches Recht handelt ( also die Verwendung der Marke) beziehungsweise des Logos.



Sollten sie ohne Zustimmung des Markenrechtinhabers wie von ihnen beabsichtigte vorgehen, so würden sie gegen Markenrechte und auch Urheberrechte Dritter, nämlich von BMW, verstoßen.



Wie der Kollege bereits vollkommen richtig dargestellt hat, kann ein solcher Verstoß Unterlassungsansprüche (Stichwort Abmahnung) sowie Schadensersatzansprüchen nach sich ziehen, so dass ich Ihnen von diesem Vorgehen ausdrücklich abraten möchte.



Es gibt im Markenrecht nur einen Fall, wo sie ähnlich handeln dürften. Dieser Fall wird von § 24 MarkenG geregelt. Voraussetzung hierfür wäre aber, dass der Markenrechtsinhaber selber, vorliegend also BMW, die entsprechenden Produkte (hier also das Logo beziehungsweise das Logo in Kombination mit dem Rohling) in den Verkehr gebracht hätte. Dieses ist aber nicht der Fall.

Ich kann Ihnen also wie bereits gesagt genau wie der Kollege nur dringend abraten, da sie sich neben den oben genannten Ansprüchen auch strafbar machen würden.



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.





Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244









Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness , sondern ist auch Gegenstand der AGB, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Erstmal, Dankeschön für Ihre Antwort.

 

Ich werde später Zustimmen.

 

Die Antworten sind nicht neu für mich.

 

Ich überlege noch, wie ich meine Fragen Formuliere.

 

Bitte haben Sie Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

R.Thielen

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Thielen,


sofern sie noch Verständnisfragen haben möchte ich Sie bitten mir diese kurz mitzuteilen. Ansonsten möchte ich Sie bitten zu akzeptieren, da sie von mir und auch meinen Kollegen schon umfangreich beraten worden sind.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danjel-Philippe Newerla

 

Nochmals Danke für Ihre Auskunft,

 

mir ist bekannt dass ich mich auf dünnen Eis bewege.

 

Ich bin auch bereit kleine Strafen zu bezahlen oder zu Spenden.

 

Eigentlich ist der Gebrauchtwagenhandel unser Hauptgeschäft.

Leider verdienen wir z.Zt. nichts damit.

Noch sind wir nicht insolvent aber wenn das so weiter geht, kommt das möglicherweise auf uns zu.

 

Das ist auch der Grund warum ich etwas nerve.

 

Wenn ich z.B. ein Emblem mit einem Markenlogo kaufe, bei einem Vertragshändler VW, BMW usw., dann kann ich die auch auf meine Radkappen kleben und verkaufen? Nach Ihrer Ausage, ist durch den Vekauf durch den Händler der Weiterverkauf lizensiert!

 

Ich kann mit dem Aufkleber machen was ich gerne möchte!?

 

Wie sieht die Sache aus, wenn ich die Radkappen ohne Logos verkaufe und den Kunden entsprechende Embleme mit ins Paket lege und diese die jeweiligen Logos selbst aufkleben?

 

Mit freundlichen Grüssen

R.Thielen

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Thielen,

Vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Sie schrieben:
"Wie sieht die Sache aus, wenn ich die Radkappen ohne Logos verkaufe und den Kunden entsprechende Embleme mit ins Paket lege und diese die jeweiligen Logos selbst aufkleben?2

Dieses ist leider auch nicht möglich und würde ihnen Probleme bereiten.

Im Endeffekt wäre ja die Kombination aus nicht vom Hersteller (also beispielsweise BMW) legitimierten Rohlingen beziehungsweise Radkappen sowie den Logos auf sie zurückzuführen. Nach der Rechtsprechung würden sie so qualifiziert werden, als ob sie direkt die Radkappen zusammen mit Logos verkaufen würden.

Selbst falls sie ein Originallogos vom Hersteller herankommen würden kommen sie nicht über die Hürde hinweg, dass der Hersteller das Produkt, so wie sie es anbieten, nicht lizenziert hat.

In den Gesamtzusammenhang wird die sie noch darauf hinweisen, dass es hier nicht um eine kleine Strafe oder um Bußgeld im geringen Bereich geht, sondern um eine Abmahnung oder eine Unterlassungsklage im Markenbereich. Nach der Rechtsprechung wäre das Vorhaben als Produktfälschung einzustufen. In diesem Fall wäre von Streitwerten ab 150.000 € auszugehen.

Allein eine außergerichtliche Abmahnung würde sie bei diesen Streitwerten zwischen 2000- 2500 € kosten. Die Kosten eines Klageverfahrens würden in 3-4 fachen Bereich liegen, so dass sich ihnen nur noch einmal dringend von ihrem Vorhaben abraten kann.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für Ihre Mühe.

 

Wenn ich jetzt die Antworten Akzeptiere, darf ich innerhalb vonn 30 Tagen noch umsonst Fragen stellen oder muss ich dann wieder bezahlen?

 

Mit freundlichen Grüßen

R.Thielen

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Thielen,

vielen Dank für Ihren Nachtrag. Sofern sie noch Verständnisfragen haben und diese in angemessenem Rahmen sind, dürfen sie selbstverständlich auch nach Akzeptierung noch gerne nachfragen.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung: Rechtsanwalt und Diplom Jurist
Danjel Newerla und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr gern geschehen:-)

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]

Fax.0471/140244
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

selbstverständlich habe ich nichts dagegen, dass Sie eine Zweitmeinung wünschen.

Ich möchte Ihnen jedoch zu bedenken geben, dass der Kollege Newerla meine Einschätzung vollumfänglich teilt und diese im Wesentlichen inhaltlich wiederholt hat - was wegen der eindeutigen Rechtslage selbstverständlich ist. Daher ist es mir nicht verständlich, dass meine Ausführungen "ungenau" seien sollen, wie Sie oben geschrieben haben.

Ich möchte Sie daher aus Gründen der Fairness bitten, auch meine - richtigen und genauen - Ausführungen zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Muss ich dann nochmal bezahlen??

Wenn ich Ihre Antwort auch Akzeptiere?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sie haben meine Frage noch nicht beatwortet.

Ich bekomme dauernd Emals das Sie meine Frage beantwortet haben.

 

Ich habe doch schon einmel Bezahlt.

 

Mit freundlichen Grüssen

R.Thielen

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehter Fragesteller,

wenn Sie eine weitere Frage akzeptieren, müssen Sie auch nochmal zahlen. Sie haben ja auch von zwei Experten eine verlangt und erhalten.

Ich wümsche Ihnen einen angenehmen Abend und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz