So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend, seit 2 und 1/2 Monaten bekommen ich von meinem

Kundenfrage

Guten Abend,

seit 2 und 1/2 Monaten bekommen ich von meinem alten Telefonanbieter "simply Communication" Mahnungen.
Kosten für angebliche Portierungsbereitstellung für Rufnummermitnahme, die mir aber bei der Kündigungsbestätigung Anfang Juni 2010 nicht mitgeteilt wurden, und Anforderung Dritter- für dessen SMS kostenpflichtige Service ich keine schriftliche Einwilligung abgegeben hatte- werden jetzt per Rechtsanwältebüro von mir verlangt. Diese Kosten sind in Höhe von 60,75€ plus die 15€ Schadensersatz. Ich habe mich geweigert diese zu zahlen da ich nicht rechtsmäßig, gemäß BGB informiert worden bin. Allerdings hat mich das UN über eine Pauschale für die SIM-Karte bei der Kündigung nicht vergessen zu unterrichten.
Muss ich die versteckte Kosten -eigentlich per Gesetz verboten- doch zahlen? Können Die gerichtlich Recht bekommen? Sie drohen mir mit gerichtlicher Anforderung, es ist doch nicht zu fassen.......Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die in den AGB versteckten Kosten müssen Sie nicht zahlen.

Hier sollte der Forderung widersprochen und diese zurückgewiesen werden.

raschwerin und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Hr. Schwerin,

 

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich würde sehr gerne wissen ob das UN= simply Communication" per Gericht Recht bekommen könnte? An "simply" Kundenbetreuung direkt habe ich bereits zweimal Widerspruch erhoben. Mein Widerspruch richte ich jetzt natürlich an die Kanzlei, von der ich die Forderung heute bekam.

Wie viel Zeit bleibt es mir abzuwarten wie die Kanzlei reagiert? Das wäre die lezte Zahlungsaufforderung laut Schreiben.....

 

Danke nochmals.

 

Es grüßt Sie

Tatiana Schlez

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich gehe nicht davon aus, dass das Unternehmen hier gerichtlich vorgehen würde und dann auch noch Recht bekäme.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz