So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26380
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo. Die Bank hat uns vor 2 Jahren den Hauskredit gek ndigt

Kundenfrage

Hallo.
Die Bank hat uns vor 2 Jahren den Hauskredit gekündigt aufgrund eines minimalen
Rückstands,der gezahlt wurde.
Wir haben uns bisher tapfer gehalten.Mittlerweile hat sich die Forderung reduziert von 23000€ auf 9000€
Aus verschiedenen Gründen konnte ich die viel zu hohen Raten
von 900€ nicht mehr aufbringen.Was nicht bedeutet wir hätten nicht mehr gezahlt.
Da die Bank seid Kündigung absolut Rigoros gegen uns vorging und
keinerlei Verhandlungsbereitschaft zeigte,müssen wir das Verfahren solange
wie möglich bis wir eben diese restlichen 9000€ abbezahlt haben.
Also mindestens noch 1 Jahr.
Heute erhielt ich den Beschluss des Amtsgericht das eine erneute einstellung nach §30ZVG abgelehnt ist.DWas hab ich denn nun noch für Rechtsmittel gegen diesen Beschluss???im voraus vielen Dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Gegen den Beschluss nach § 30 ZVG kann die sofortige Beschwerde eingelegt werden. Die Beschwerde ist binnen 2 Wochen beim Amtsgericht oder beim Beschwerdegericht eingelegt werden, § 569 ZPO. Eine bestimmte Begründung ist nicht erforderlich.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt




Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wurde Ihre Frage beantwortet, wenn ja, so bitte ich Sie meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsucher,

ich bitte meine Antwort nunmehr zu akzeptieren und mich damit für meine Arbeit zu bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz