So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26423
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wie lange mu ich f r meine fast 19 j hrige Tochter Unterhalt

Kundenfrage

Wie lange muß ich für meine fast 19 jährige Tochter Unterhalt bezahlen? Welcher Betrag ist z.Zt. angemessen?
Sie hat einen Hauptschulabschluß und ist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.
Ich zahle zur Zeit 350 Euro Unterhalt und möchte nicht unbedingt die Faulheit und Lustlosigkeit meines geliebten Kindes auf Dauer und in dieser Höhe unterstützen.
Vielen Dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit Ihre Tochter nicht zuhause wohnt hat sie einen Unterhaltsbedarf von 640 EUR. Davon wird das Kindergeld in voller Höhe abgezogen, so dass es letztlich bei einem Zahlbetrag von 456 EUR verbleiben würde. Zu beachten ist, dass beim volljährigen Kind beider Elternteile anteilig, entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit unterhaltspflichtig sind.

Aber: Die Bedürftigkeit des Kindes und somit die Unterhaltspflicht besteht nur solange und soweit sich das Kind in Ausbildung befindet. Soweit sich das Kind nicht in Ausbildung befindet, ist es für sich selbst verantwortlich und verpflichtet seine Arbeitskraft zur Sicherstellung seines notwendigen Lebensunterhalts zu nutzen (BGH in FamRZ 1987, 932).

Dabei muss die Ausbildung auch zielstrebig begonnen und durchgeführt werden (BGH FamRz 1998, 771)

Für Ihren Fall bezogen wird man Ihrer Tochter sicherlich nach Abschluss der Schule eine Orientierungsphase bezüglich Ihrer Ausbildung zubilligen, die ich auf etwa 3 Monate (OLG Hamm FamRZ 1990,904: Bewerbungsfrist) schätze. Sollte die Orientierungsphase länger dauern so wird es Ihrer Tochter zumutbar sein, bis zum Beginn Ihrer Ausbildung sich eine Arbeit zu suchen, so dass bis zu Beginn der Ausbildung kein Unterhaltsanspruch mehr besteht.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht
RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie es der Zufall will hat meine Tochter am heutigen Tage einen Ausbildungsplatz bekommen. In wie weit wird Ihre Ausbildungsvergütung dann auf den Unterhalt angerechnet?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Ausbildungsvergütung wird fast vollständig auf den Unterhalt angerechnet. Von der Ausbildungsvergütung werden lediglich pauschal 90 EUR für ausbildungsbedingte Aufwendungen abgezogen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Fachanwalt für Familienrecht

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz