So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17006
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Urlaub vom 10.08.2010 bis 19.08.2010. Unterbringung in anderem

Kundenfrage

Urlaub vom 10.08.2010 bis 19.08.2010. Unterbringung in anderem Hotel in 25 km entferntem Ort. Beschwerde bei Reiseleitung vor Ort und Beweissicherung erfolgt.Reisepreisminderungsschreiben nicht innerhalb der 1 Monatsfrist abgeschickt! Realistische Chancen jetzt noch Ansprüche geltend machen zu können ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Soweit die Ausschlussfrist verpasst wurde, kann der Reiseveranstalter den Anspruch zurückweisen.

Solange er dies aber nicht getan hat, können Sie den Anspruch aber geltend machen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dass ich meinen Brief auch jetzt noch abschicken kann war mir auch klar, die Frage also etwas konkreter: Da ich davon ausgehe, dass jeder Reiseveranstalter unter Berufung auf die gesetzlichen Fristen Ansprüche grundsätzlich ablehnt - gibt es Vorausstzungen unter welchen, auch nach abgelaufener Monatsfrist, diese berechtigten Ansprüche durchgesetzt werden können?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, es gibt leider keine Ausnahme von dieser Ausschlussfrist. Einzig und allein, wenn der Mangel erst nachträglich bekannt geworden wäre ode Sie länger als den einen Monat im Urlaub gewesen wären, könnte man den Fristverlauf verschieben.

Das ist hier aber nicht der Fall.

§ 651 g BGB sagt, dass die Frist mit Abschluss der Reise beginnt. Hier wäre zu prüfen, ob die Reise länger als einen Monat her ist.

Weiterhin ist zu fragen, warum die Frist verpasst wurde? Vielleicht kann man über diesen Grund noch eine Verlängerung konstruieren.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn , wegen fehlendem Erholungswert des hier bemängelten Urlaubs, ein weiterer Urlaubsaufenthalt von 2 Wochen vom 20.08.2010 bis 03.09.2010 folgte, wäre dies ein juristisch durchsetzbarer Grund für die Verlängerung der Frist ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, das könnte man so als Grund heranziehen.

Sie schicken das Schreiben erstmal ab ohne auf den Fristablauf einzugehen.

Lehnt der Reiseveranstalter dann wegen Fristablauf an, dann legen Sie nach und berufen sich auf die Fristverlängerung.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz