So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21606
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

abend,... zu meinem problem, ich habe mich bei ebay angemeldet

Kundenfrage

abend,...
zu meinem problem,:
ich habe mich bei ebay angemeldet mit Daten aus einem Personalausweis den ich gefunden hatte,also ich gab den namen an der drin stand und meine adresse, (warum? blödheit! und weil ich etwas anonym sein wollte nachdem man mir schon das ebaykonto gehäckt hatte)

nun verkaufte ich sachen der marke "ed hardy" daruf hin wurde ich nun(also der ausweissinhaber verklagt zu einer geldstrafe wegen verkauf ohne erlaubniss) heut habe ich den strafbescheid bekommen adressiert an den ausweissinhaber aber zu meiner anschrift,...ich weiss nicht wirklich was ich nun tun soll,können sie mir helfen bzw. haben sie ein ratschlag für mich? Mfg David

mit freundliche
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich auf der Grundlage Ihrer Angaben wie folgt Stellung nehme.

Zunächst einmal sollte Ihnen klar sein, dass die Identitätstäuschung Sie letztlich nicht vor Strafe schützen kann, denn da Sie bei der Anmeldung Ihre Adressdaten angebeben haben, sind Sie ohne weiteres - wie ja auch unterdessen geschehen - ermittelbar.

Das bedeutet, dass Sie allein für die Ihnen zur Last gelegten Verkäufe bei ebay zur Verantwortung gezogen werden. Die Angabe des falschen Namens ändert hieran grundsätzlich gar nichts. Sollte Ihnen - wie ich aus Ihren Angaben schließe - heute daher ein Strafbefehl zugegangen sein, sollten Sie diesen keinesfalls ignorieren. Dadurch würden Sie Ihre Situation nicht verbessern.

In Betracht käme darüber hinaus eine Strafbarkeit durch Anmeldung und Einrichtung des ebay-Accounts aufgrund § 269 StGB wegen des Fälschens beweiserheblicher Daten. Die Rechtsprechung hat jedoch in solchen Fällen eine entsprechende Strafbarkeit mehrfach verneint, wie Sie den beiden folgenden Urteilen entnehmen können:

http://www.telemedicus.info/urteile/Internetrecht/900-OLG-Hamm-Az-5-Ss-34708-Strafbarkeit-der-Anmeldung-bei-eBay-unter-falschem-Namen.html

http://www.telemedicus.info/urteile/Internetrecht/899-KG-Berlin-Az-4-1-Ss-18109-13009-Strafbarkeit-der-Anmeldung-bei-eBay-unter-falschem-Namen.html

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Fragen Sie bei Unklarheiten gerne nach. Haben Sie dagegen keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
(postualtionsfähig bei sämtlichen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen dank für Ihre Anwort,...

 

aber was sollte ich nun tun? abwarten bis wieder Post kommt? mich melden bei der Strafbehörde? selber anzeigen?

 

aber diese würde ja wieder an den "falschen namen gehen" aber bei meiner anschrift,...

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Genau das ist das Problem: Wenn Sie jetzt zuwarten, beschwören Sie nur neuen und vermutlich viel größeren Ärger herauf. Denn wenn das Poststück wieder "unzustellbar" zurückkommt, werden natürlich Nachforschungen angestellt werden, die zwangsläufig zu Ihnen führen werden (Adresse!).

Da die Benutzung des fremden Namens zur Einrichtung des ebay-Accounts - wie ich Ihnen anhand der Urteile dargestellt habe - nicht strafbar ist, würden Sie wohl in der Tat am besten fahren, sich den Strafverfolgungsbehörden zu offenbaren und den Sachverhalt einzuräumen. Denn die Strafbarkeit wegen der ebay-Verkäufe bleibt ja in jedem Fall bestehen - und die können Sie letztlich durch Vortäuschen eines falschen Namens ohnehin nicht dauerhaft abwenden.

Haben Sie keine Nachfrage mehr, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ok,...also werd ich mich zur Polizei begeben abteilung betrug und meinen fall da dann vorlegen,das raten Sie mir sowie ich das verstanden habe?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, nach Lage der Dinge erscheint das derzeit am zweckmäßigsten für Sie, denn Sie müssen mit erheblich mehr Ärger rechnen, wenn mögliche Ermittlungen die Polizei zu Ihnen führen sollte. Dass das nicht so kommt, erscheint äußerst unwahrscheinlich, denn natürlich werden über den Verbleib des Strafbefehls Nachforschungen angestellt werden.

Sie sollten daher mit dem Gericht - Rechtsantragsstelle -, das den Strafbefehl erlassen hat, Verbindung aufnehmen und die Angelegenheit geraderücken.

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ok,..aber da ich blödmann den brief zurück in den briefkasten geworfen habe,ist es mir ja garnicht mehr möglich zuermitteln Aktenzeichen etc,...also bleibt nur der gang zur polizei oder?oder wie kann ich sonst was davon in erfahrung bringen,...das einzigste was ich noch weiss vom brief amsgericht Tiergarten stand drauf,...

 

So das wäre eigentlich meine Letzte frage,....

 

Vielen vielen dank XXXXX XXXXX haben mir sehr geholfen!!!

 

Ich werde dann gerne auf Akzeptiren drücken nach der letzten antwort,...

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Amtsgericht Tiergarten reicht vollkommen aus, denn sämtliche tägliche Postausgänge hat die dortige Verwaltung in der EDV. Man wird das Schreiben entsprechend zuordnen können, wenn Sie Ihre Adresse und den von Ihnen benutzten Namen nennen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Beste Grüße
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank,....
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr gerne geschehen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz