So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16757
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Frage Ich bin im wiederholten Umgangsrechtsstreit mit

Kundenfrage

Meine Frage: Ich bin im wiederholten Umgangsrechtsstreit mit einem Algerier. Eine polizeilich aktenkundige Bedrohung zur Kindesentführung gibt es. Bereits erfolgten meinerseits vier Körperverletzungsanzeigen. Die 6jährige Tochter hat bereits psychosomatische Syntome. Vom Vater gehen ständig arrogante agressive Streßsituationen aus. Dabei wird die Tochter massiv unter Druck gesetzt. Ich habe mehrfach den Umgang zum Kindeswohl abbrechen müssen, allerdings wird dieses vom Vater bestritten, obwohl Zeugen vorhanden( auch Polizei). Mir wurde Sorgerechtsunfähigkeit vorgeworfen und nun will man mir auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht wegnehmen. Diese Urteil ist noch nicht ergangen, welche Anträge sollte ich jetzt schnellstmöglich stellen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie sollten einen Anwalt nehmen, der Sie vertritt und die erforderlichen Anträge stellt.

Hier ist noch nichts verloren, Sie müssen sich nur beeilen.

Insbesondere wird das Gericht nicht für den Vater entscheiden, wenn dieser so agressiv ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe bereits einen Anwalt und diesen auf Anraten des Weissen Ringes auch in einen Familienanwalt gewechselt.
Allerdings wird der Aggresivität des Kindesvaters nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt und ich sogleich als histerisch ängstlich hingestellt. Ich sollte mich doch mal in psychologische Beratung begeben.
Wir hatten gestern einen Verfahrenspfleger, aber ich hab das ungute Gefühl, dass seinem Ansinnen, ein Wechsel des Aufenthaltsbestimmungsrechtes wäre auch unter Nichtanhörung des Kindes nicht anratsam, die Richterin und das Jugendamt nicht von ihrer vorgefertigten Meinung abbringt.
Es wurde ein Polizeibericht vom letzten Einsatz vorgelesen, aus dem seine aggresive Art und die Angst des Kindes vor dem Vater sehr eindrücklich hervorgeht, aber es findet keinen wirklichen Weg in die Köpfe.
Auch sein Auftreten am ersten Schultag( sie wurde eingeschult), das Kind hat sich hinter einer Erzieherin angstvoll versteckt, ist ja nur meinem Verhalten zuzusprechen.
Alle sind in mir die böse Mutter, die dem Kind sugeriert, nicht mit den Umgängen einverstanden zu sein und diese wiederholt unter Polizeieinsatz abbricht, er lässt nicht mit sich reden und behauptet, er sei das Gesetz, lassen gar keine andere Handlungsweise in meinen augen möglich.
An ein früheres Umgangsrecht hat er sich wiederholt persönlich nicht gehalten. Er kommt und geht sporadisch, so wie es ihm gefällt und selbst ein Gewaltschutzprozeß hat für das Kind und mich nichts gebracht.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das ist leider manchmal das Problem. Sie sollten aber für das Kind tatsächlich einen Verfahrenspfleger hinzuziehen, auch wenn Ihnen dies auf den ersten Blick nicht gut erscheint.

Dann muss in Richtung der Aggressivität des Vaters argumentiert werden.

Damit sind Sie auf einem guten Weg.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich muss jetzt aber sehr schnell einen Antrag stellen bei Gericht.
Welches sind aus Ihrer Sicht die entscheidenden Punkte und wie sollte ich meine Begründung formulieren?
Meine Anwältin hat sicher ihr Bestes versucht, sieht sich jetzt aber selbst bereits persönlich von der Gegenpartei angegriffen und hat leider mein Erwarten nicht erfüllt, da sie auf meine Forderungen nicht eingegangen ist, was sie mit taktischem Verhalten beurteilte.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Leider kann ich Ihnen im Rahmen dieser Erstberatung keine detaillierte Begründung für die Anträge geben.

Sie müssen aber das Aufenthaltsbestimmungsrecht in Ihre Richtung lenken und ggf. auch dem Vater das Sorgerecht entziehen lassen.

Ihr Anwalt wird Sie hier entsprechend vertreten.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wir hatten bereits eine Medation angesprochen, um auf Elternebene überhaupt argumentieren zu können. Auch ein kinderpsychologisches Gutachten will ich einfordern, schließlich braucht das Kind dringend Hilfe.
Sie steht so unter dem väterlichen Druck, dass sie nur wenig bis garnichts erzählt, da ihr das der Vater verbietet. Natürlich streitet er das ab. Dazu wird sie wie eine Schnecke, wenn es um den Vater geht. Allerdings hätte die Richterin, trotz zweimaligem Verneinen der Tochter und beim dritten Versuch eine Einwilligung, angeblich ganz klar eine innige Beziehung zum Vater erkannt. So wie ich meine Tochter nun mehrfach beobachtet habe , ist das eine Schutzreaktion.
Sollte ich einen weiteren Umgangsversuch starten unter Auflagen oder generell dieses unterbinden.
Schließlich bin ich ja die böse, die ihm das ständig streitig macht und ständig Polizei , ist nicht die Lösung ich weiss, aber ganau damit wurde ich das verhalten der Tochter ja noch schüren.
Ich bin nun ziemlich hin und her gerissen. Was mach ich richtig?
Das Kind muss endlich zur Ruhe kommen!!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wir hatten bereits eine Medation angesprochen, um auf Elternebene überhaupt argumentieren zu können. Auch ein kinderpsychologisches Gutachten will ich einfordern, schließlich braucht das Kind dringend Hilfe.
Sie steht so unter dem väterlichen Druck, dass sie nur wenig bis garnichts erzählt, da ihr das der Vater verbietet. Natürlich streitet er das ab. Dazu wird sie wie eine Schnecke, wenn es um den Vater geht. Allerdings hätte die Richterin, trotz zweimaligem Verneinen der Tochter und beim dritten Versuch eine Einwilligung, angeblich ganz klar eine innige Beziehung zum Vater erkannt. So wie ich meine Tochter nun mehrfach beobachtet habe , ist das eine Schutzreaktion.
Sollte ich einen weiteren Umgangsversuch starten unter Auflagen oder generell dieses unterbinden.
Schließlich bin ich ja die böse, die ihm das ständig streitig macht und ständig Polizei , ist nicht die Lösung ich weiss, aber ganau damit wurde ich das verhalten der Tochter ja noch schüren.
Ich bin nun ziemlich hin und her gerissen. Was mach ich richtig?
Das Kind muss endlich zur Ruhe kommen!!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Genau, das Kind muss endlich zur Ruhe kommen. Eine Mediation ist hier auch ein guter Weg.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was raten Sie zu Umgängen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da hier der Vater ja offenbar ein aggressives Verhalten an den Tag legt, sollte er das Kind nicht mehr sehen oder nur noch unter Aufsicht.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte bewerten und akzeptieren Sie noch meine Antworten.

Ich kann Ihnen danach auch gern noch weitere Nachfragen beantworten.

Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es ist heute eine enstweiligeAnordnung ergangen, die ohne mein Wissen auch vollstreckbar war.
Nun ist meine Tochter weg. Was mach ich????????????
Habe meinen Antrag heute abgegeben und man hat mir eiskalt ins Gesicht gelogen, es wäre kein Urteil ergangen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte bewerten und akzeptieren Sie meine Antworten, dann werde ich gern weitere Nachfragen beantworten.

Das ist natürlich nicht in Ordnung. Nehmen Sie einen Anwalt vor Ort und holen sich das Kind zurück.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich wurde belehrt über eine Zuwiderhandlung gegen das Urteil.
Kann ich nichts vor Montag tun???????????
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Heute können Sie leider nichts mehr machen und müssen bis Montag warten, tut mir leid.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz