So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich habe seit 1996 Parkinson Rigor bin auch in Neurologischer

Kundenfrage

Ich habe seit 1996 Parkinson Rigor bin auch in Neurologischer Behandlung
ich in den letzte 7-8 Jahre habe ich verstärkt auf dem rechten Fuß schmerzen,und
Kribbeln im Bein von der Hüfte abwärts. dann Hüpfe ich rechts,ich habe mit meinem Arzt gesprochen,nachdem ich im Internet gelesen habe, die Syntome sind das Typische Zeichen
dieser Krankeit ( zu lange einnahme Madopar depo ) Nebenwirkungen.?
liege ich Falsch oder Richtig
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

um Missverständnisse zu vermeiden, bitte um Präzisierung Ihrer Fragestellung.

Welche Rechtssprechung meinen Sie ? Also wegen welcher rechtlicher Problematik

MfH
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich weiß nicht was Sie meinen (bitte genauer Fragestellung)
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich möchte von Ihnen wissen, was Sie genau wissen möchten.

Wie lautet also Ihre Frage im rechtlichen Sinne Ihre Frage ?

Meinen Sie, ob es berechtigt ist, dass die Hansemerkur einen Betrag für die Rückversicherung in Höhe von 3.480 € verlangt ?

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich Frage ist die PKV berechtigt mich zu Kündigen!!! wenn gleichzeitig der Versicherrer

sagt es

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie schrieben: "....Durch diese Krankheit hat mich die Continental PKV mit der Begründung meine Krankenversicherung Fristloß Gekündigt wegen zu hoher Medikamenten Einstellung...."

Eine Kündigung wegen angeblich zu hoher Medikamteneinstellung dürfte meines Erachtens nicht berechtigt sein. Die Medikamenteneinstellung nimmt der behandelnde Arzt vor und stellt Ihnen entsprechende Rezepte aus.

Die Kündigung ist aus diesem Grunde nicht nachvollziehbar. Gegen die Kündigung können Sie rechtlich vorgehen, soweit nicht schon Fristabläufe zu verzeichnen sind.

Aus der Ferne lässt sich der Sachverhalt nicht vollständig erschließen, so dass ich Ihnen dringend anraten möchte, einen Anwalt zu kontaktieren, der auf Krankenversicherungsrecht spezialisiert ist.


Mit freundlichen Grüßen

Falls Sie eine Nachfrage haben, können Sie diese gern stellen.
Tobias Rösemeier und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ich habe einen Anwalt im Versicherungsrecht ich wolte Ihre Meinung erfragen

die ganze Sache ist mir Klar.

 

Gruß Segelcke

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das verstehe ich.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Frage Ich habe vor 12 Jahren eine Wohnung im Dachgeschoss gekauft.

In der Kaufvertrags Urkunde ist kein Wohnrecht sondern Nutzungsrecht

eingetragen.Bei der Kaufvertrags Unterzeichnung hat man es unterlassen

uns aufzuklären das man ein Nutzungsrecht nicht als Wohnung Vermieten kann.

Frage

Kann der Notar in Haftung genommen werden ?????

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie besagte Dachgeschosswohnung gekauft haben, dann haben Sie als Eigentümer alle Ihnen zustehende Rechte und zwar auf Besitz und Nutzung.

Insofern sind Sie auch berechtigt, die Wohnung zu vermieten.

Mit freundlichen Grüßen


Falls Sie eine Nachfrage haben, können Sie diese gern stellen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz