So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo! Ich habe vom Gericht Unterhalt zugesprochen bekommen,mein

Kundenfrage

Hallo!
Ich habe vom Gericht Unterhalt zugesprochen bekommen,mein Anwalt läßt es Pfänden,aber zahlt es nicht an mich,sondern überweist es ans Grundsicherungsamt.Nun läuft mein Geld von dort ende Oktober aus und da ich keine Wohnung mehr habe in Kiel und auf Wohnungssuche ,nach Pforzheim ging,haben die in Kiel mein Geld eingestellt,ich hätte fragen müssen,ob ich aus Kiel rausfahren darf.Ich habe meinem Anwalt angerufen und ihm gesagt,das ich keine Leistung von Dort mehr bekomme und mein Unterhaltsgeld an mich zu zahlen ist,erst wurde gesagt es wird überwiesen ,nun heißt es,es ist wieder ans Amt gezahlt worden,dort wird aber nun behauptet,es sind nie Zahlungen eingegangen.Ich sitze nun hier in Pforzheim fest,wollte wieder Richtung Norden,wegen Tochter und Enkel,aber nie mehr nach Kiel,darum bekomme ich nirgends Hilfe,sitze hier bei jemanden fest,wo ich auch raus muß,ohne einen Cent,kann mir nichts zu essen holen und bin auch bald ohne Telefon,oder Online.Was kann ich tun,denn selbst hier beim Gericht ,wegen Einsweiliger Verfügung,werde ich abgetan.Ich kann nicht mehr,bin 80%Schwer+Gehbehindert,habe auch kein Benzin mehr im Tank ,um irgendwo hin zu kommen.Mit frl.Gruß M.Radke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wie hoch ist denn der Unterhaltsanspruch, der Ihnen gerichtlich zugesprochen worden ist ?

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mir wurden 600 Euro zugesprochen,an Laufendem Unterhalt ,Rückwirkend muß er noch über 14400 Euro zahlen,abzüglich schon vorher gepfändete Beträge.Erst hatte mir das Gericht in Bad Oldesloe nur 280 Euro zugesprochen,dann wurde das Gericht geschlossen und die Akte ging nach Lübeck,dort entschied die Richterin zu meinen Gunsten,die geforderten 600Euro.Aber zur Zeit habe ich nicht mal die,weil die ja ans Amt gehen und die mir nichts Zahlen.Meine Paar Möbel usw.,sind in einem Lager in Bargteheide,was ich nun nicht Zahlen kann,ohne Geld und auch andere Rechnungen.Ich möchte nur wenigstens meinen Unterhalt,später ,wenn ich Wohnung gefunden habe(hätte evtl. schon haben können,aber kam da nicht hin ohne Geld),dann würde ich ergänzende Hilfe Beantragen/Wohngeld.Ich bekam Grundsicherung,weil ich wegen meiner Krankheiten nicht Arbeitsfähig bin,kann zur Zeit mir keine Medikamente holen,oder zum Arzt.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie müssen sich unbedingt sofort in anwaltliche Beratung begeben. Legen Sie Ihre Situation gegebenenfalls dem Amtsgericht dar und beantragen dort einen Beratungshilfeschein.

Der Anwalt sollte dann umgehend Ihren bisherigen Anwalt von dem Mandant entbinden und sich die Unterlagen schicken lassen. Es muss umgehend der Verbleib des Geldes geklärt werden. Darüber hinaus sollten die künftigen Pfändungszahlungen direkt an Sie bzw. den neuen Anwalt laufen.

Unter Umständen müssen Sie erst einmal einen neuen Antrag auf Grundsicherung an Ihren neuen Wohnort stellen, damit Sie erst einmal von irgendetwas leben können. Der Anwalt wird Sie entsprechend beraten.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe aber noch keine Bleibe und will hier nicht bleiben,wollte in Richtung Norden,bei HH.Nur komm ich ohne Geld nirgends hin und wenn ich hier ein Anwalt beauftrage,dann sitz ich hier fest,auf der Strasse,da ich nur Gast bei jemanden bin,wo ich raus muß,weil er das Zimmer benötigt.War nur übergangsweise.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie haben oben dargelegt, dass Sie noch bis Ende Oktober Leistungen bekommen oder wurden diese nun vorzeitig eingestellt?
Sie können auch einen Kollegen im Norden beauftragen und der beantragt für Sie dann nachträgliche Beratungshilfe.
Alternativ können Sie sich auch unter Darlegung der aktuellen Siuation mit der für den bisherigen Anwalt zuständigen Rechtsanwaltskammer in Verbindung setzen.

Wenn Sie einen Aufhebungsbescheid der Grundsicherungsbehörde über Ihre Leistungen haben, dann sollte dieser mit der Aufforderung, die Unterhaltszahlungen sofort an Sie vorzunehmen dem bisherigen Anwalt vorgelegt werden.

Ansonsten kann ich Ihnen nur anraten, bei der für Ihren jetzigen Aufenthaltsort zuständigen Grundsicherungsbehörde vorzusprechen, den Sachverhalt darzulegen und um Auszahlung eines Darlehens zur Rückreise zu bitten.

MFG
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn Sie keine weitere Nachfrage haben, darf ich Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren, erst dadurch wird Ihre Anzahlung verbucht und meine Beratung bezahlt. Vielen Dank!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Falls Sie keine Nachfrage mehr haben, darf ich Sie bitten noch meine Antwort zu akzeptieren, damit die Frage geschlossen werden kann. Erst dadurch erfolgt die Freigabe der durch Sie geleisteten Anzahlung.

Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz