So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26193
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich hatte vor wenigen Minuten eine Frage zum Mietminderung

Kundenfrage

Ich hatte vor wenigen Minuten eine Frage zum Mietminderung gestellt und konnte sie nicht ausdrucken. Können sie mir bitte noch einmal die Antwort schicken.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

Ihre Frage ist leider auf unseren Monitoren nicht zu erkennen.

Stellen Sie bitte Ihre Frage erneut,ich werde sie in Kürze beantworten.

M.f.G.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
sehr geehrter Herr Kollege Michaelis,

die Antwort zur bereits gestellten Frage erhalten Sie nachstehend gerne nochmals. Sie brauchen die Frage daher nicht nochmals zu stellen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Bei dem hier vorliegenden Feuchtigkeitsschaden und den damit verbundenen Spakflecken (Stockflecken durch Pilzbefall) ist eine Mietminderung berechtigt.

Dabei werden kleine Feuchtigkeitsflecken mit maximal 5%-10% Mietminderung bewertet (LG Hamburg , Urteil vom 02.03.1976).

Die Mietminderung können Sie auch rückwirkend bis zu dem Zeitpunkt vornehmen zu dem Sie dem Vermieter den Mangel gemeldet haben.

Sie sollten daher den Vermieter anschreiben zur Beseitigung des Mangels auffordern (die Feuchtigkeit hat ja eine Ursache) und erklären, dass Sie die Miete mindern.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz