So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7708
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Sehr geehrter Hr. RA Schr ter, hier nochmals eine Erg nzungsfrage

Kundenfrage

Sehr geehrter Hr. RA Schröter,
hier nochmals eine Ergänzungsfrage zu der Abberufung bzw. Neubestellung eines Verwalters.
Der jetzige Verwaltervertrag endet am 30.04.11. Nachdem die Abrechnung der Heizung i.d.R. erst 2 Monate später vorliegt, kann die Jahresabrechnung also erst im Juli 2011 stattfinden. Der Verwalter will deshalb keine Abrechnungen mehr für 01.05.10 - 30.04.11 erstellen. Ausserdem kann er ja von der Versammlung für das Rechnungsjahr nicht entlastet werden.
Ist dies rechtens ? mfG E.Tauch ([email protected])
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratssuchender,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Die Verpflichtung des Verwalters ergibt sich aus seinem Verwaltervertrag. Darin ist in der Regel bei den Formularverträgen geregelt, dass der Verwalter auch für das abgelaufene Verwalterjahr die Abrechnung zu erstellen hat. Aber auch ohne eine solche Regelungen ist der Verwalter verpflichtet, die Jahresabrechnung auch nach Beendigung des Vertrages vorzunehmen. Schließlich wurde der Verwalter auch für das Abrechnungsjahr bereits vergütet.

 

Daher weisen Sie den Verwalter daraufhin, dass er verpflichtet ist eine entsprechende Abrechnung zu erstellen. Verweigert er schon jetzt die Abrechnung kann der Verwaltervertrag fristlos gekündigt werden.

 

Viele Grüße

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr RA Schröeter,

Ihre Antwort verstehe ich als eine kostenlose Ergänzung zu meiner Anfrage vom 15. August 2010. Diese wurde bereits mit € 60 vergütet. Bitte stornieren Sie das Guthaben von € 45.

Vielen Dank
mfG Eberhard Tauch
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Tauch,

bitte senden Sie Ihr Anliegen sicherheitshalber noch [email protected]

Viele Grüße und schönes Wochenende.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz